Tourismus : Chicago gewährt Blick hinter die Kulissen

Open House in Chicago: Viele spannende Häuser öffnen zwei Tage lang ihre Pforten für Interessierte. Tannen Maury
Foto:
1 von 1
Open House in Chicago: Viele spannende Häuser öffnen zwei Tage lang ihre Pforten für Interessierte. Tannen Maury

Wie sieht in Chicago eine Präsidentensuite aus? Wie sind die Lofts der berühmtesten Architekturbüros der Stadt gestaltet? Und wie lebt man einem von einem Stararchitekten designten Haus? Die Antworten bekommen Touristen beim «Open House Chicago».

shz.de von
03. September 2013, 13:16 Uhr

Beim Rundgang «Open House Chicago» öffnen sich am 19. und 20. Oktober viele Türen, die der breiten Öffentlichkeit normalerweise verschlossen bleiben. 150 Gebäude - Wolkenkratzer, Wohnhäuser, Hotels, Theater, Restaurants, Privatclubs - gewähren Besuchern Einblicke.

Geöffnet haben zum Beispiel der Empire Room im «Palmer House Hilton». Dort befand sich in den 1930er Jahren einer der berühmtesten Nachtclubs der USA. Der neogotische Tribune Tower, das Rathaus, der House of Blues Musikclub und das McCormick Brückenhäuschen sind weitere Gebäude, die in die Aktion eingebunden sind. Die Besichtigungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Webseite vom Open House Chicago (eng.)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen