zur Navigation springen

Tourismus : Business-Class unter dem Hammer - Airlines versteigern Upgrades

vom

Bei vielen Airlines können Kunden mit Economy-Tickets inzwischen ein Upgrade in die Business-Class ersteigern. Jüngste Anbieterin der Upgrade-Auktionen ist Iberia.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 12:16 Uhr

Iberia-Kunden können nun auch ein Upgrade ersteigern. Wenige Wochen vor dem Flug kontaktiert die Airline nach Angaben einer Sprecherin Gästen mit Economy-Tickets per E-Mail oder Telefon. Diese können dann im Internet auf ein Upgrade in die Business-Class bieten. Die Gäste mit den höchsten Geboten bekommen kurz vor Reisebeginn den Zuschlag - und sparen gegenüber Passagieren, die sofort ein Business-Class-Ticket gekauft haben.

Das Angebot macht die Airline ihren Kunden für Flüge, deren Business-Class nicht ausgebucht ist. Die Gewinner der Auktion bekommen die Leistungen, die allen Business-Class-Passagieren zustehen, etwa Zugang zu den VIP-Lounges oder schnelleren Check-in. Ihr Gebot können die Iberia-Kunden bis zu fünf Tage vor dem Abflug ändern oder ganz zurückziehen.

Auch zahlreiche andere Fluggesellschaften machen solche Upgrade-Auktionen, wenn sie für einen Flug nicht genügend Business-Class-Tickets verkauft haben. Darunter sind etwa KLM, El Al, Etihad oder Austrian Airlines. Welche Economy-Gäste das Upgrade-Angebot bekommen, variiert von Airline zu Airline. Laut Medienberichten hängt die Auswahl der Passagiere unter anderem von der Menge der freien Business-Class-Sitze und dem Vielflieger-Status des Kunden ab.

Bericht in der Online-Ausgabe von "CNN"

Upgrade ersteigern bei KLM

Upgrade ersteigern bei El Al

Upgrade ersteigern bei Etihad

Upgrade ersteigern bei Austrian

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen