Nicht auf Hausmittel verlassen : Bei Reisedurchfall helfen weder Kohletabletten noch Cola

Wer Durchfall hat, sollte sich nicht auf Cola oder Kohletabletten verlassen. Experten sehen in den Hausmitteln keinen Nutzen.
Wer Durchfall hat, sollte sich nicht auf Cola oder Kohletabletten verlassen. Experten sehen in den Hausmitteln keinen Nutzen.

Kohletabletten und Cola sind beim Kampf gegen Reisedurchfall beliebte Hausmittel. Experten halten diese jedoch für wirkungslos. Koffein kann die Beschwerden sogar verschlimmern.

shz.de von
13. März 2018, 13:58 Uhr

Bei Reisedurchfall nehmen viele Urlauber  Kohletabletten ein - doch diese Maßnahme kommt zu spät. «Das ist absolut unnütz», erklärte Prof. Robert Steffen vom Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich auf.

Kohletabletten binden die Toxine im Darm. Doch bei Durchfall seien diese Toxine bereits aktiv, die Symptome seien ja schon da. Dass Kohletabletten bei Reisedurchfall helfen, sei daher eine weit verbreitete Fehlmeinung, sagte der Mediziner auf einer Veranstaltung des Centrums für Reisemedizin (CRM).

Viele glauben zudem, bei Durchfall helfe Cola. Das sei ebenfalls falsch, sagte Steffen. Das Koffein in dem Getränk steigert die Darmtätigkeit. «Und das ist genau das, was wir nicht wollen.» 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert