Als Diabetiker bei Klimawechsel Blutzucker vor erster Nacht prüfen

 Bei einem Zeitzonen- und Klimawechsel sollten Diabetiker ihren Blutzucker prüfen. Foto: Gero Breloer
Bei einem Zeitzonen- und Klimawechsel sollten Diabetiker ihren Blutzucker prüfen. Foto: Gero Breloer

Berlin (dpa/tmn) - Reisende Diabetiker sollten bei einem Klimawechsel unbedingt ihren Blutzuckerspiegel am ersten Abend vor dem Zubettgehen kontrollieren. So kann einer Unterzuckerung vorgebeugt werden.

shz.de von
15. August 2013, 11:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Reisende Diabetiker sollten bei einem Klimawechsel unbedingt ihren Blutzuckerspiegel am ersten Abend vor dem Zubettgehen kontrollieren. So kann einer Unterzuckerung vorgebeugt werden.

Diabetiker müssen bei einem Klimawechsel besonders achtsam sein. Sie sollten den Blutzucker vor der ersten Nacht prüfen. Denn: Hohe Temperaturen und Sonne könnten die Gefahr einer Unterzuckerung erhöhen, weil das Insulin unter diesen Umständen schneller wirkt, erläutert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Besonders groß sei die Gefahr in der ersten Nacht.

Wichtig sei auch, nach einem Wechsel der Zeitzonen bei Konzentrationsproblemen oder Müdigkeit den Blutzucker zu prüfen. Denn diese Anzeichen könnten auf eine Unterzuckung hinweisen und daher nicht allein dem Jetlag geschuldet sein. Vorsichtshalber sollten Menschen mit Diabetes für den Urlaub den zwei- bis dreifachen Bedarf ihrer Medikamente und des Zubehörs wie Blutzucker-Teststreifen mitnehmen, rät die DDG.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen