Fluggastrechte : Flug verpasst: EuGH-Urteil stärkt Rechte von Passagieren

Avatar_shz von 21. Dezember 2021, 10:58 Uhr

shz+ Logo
Der EuGH stärkt die Kundenrechte bei vorgezogenen Flügen.
Der EuGH stärkt die Kundenrechte bei vorgezogenen Flügen.

Wer seinen Flug verpasst, weil dieser vorverlegt wurde, hat Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. So urteilt der Europäische Gerichtshof.

Luxemburg | Wenn ein Flug um mehr als eine Stunde vorverlegt wird, gilt er als annulliert. Die Vorverlegung durch die Airline könne nämlich für die Fluggäste zu schwerwiegenden Unannehmlichkeiten führen, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg. Passagiere hätten also Anspruch auf die in der Fluggastrechteverordnung vorgesehene Ausglei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen