Finanzen : Höhere Mehrwertsteuer für Silbermünzen ab 2014

Sammler müssen für Silbermünzen bald mehr Geld ausgeben.
Foto:
1 von 1
Sammler müssen für Silbermünzen bald mehr Geld ausgeben.

Silbermünzen werden bald teurer. Ab dem 1. Januar 2014 steigt der Mehrwertsteuersatz beim Kauf auf 19 Prozent. Darauf weist der Bundesverband deutscher Banken in Berlin hin.

shz.de von
11. September 2013, 16:16 Uhr

Der Steuersatz für Silbermünzen wird im Jahr 2014 angehoben. Damit setzt die Bundesregierung eine EU-Richtlinie zur Harmonisierung der Mehrwertsteuersätze um. Silberbarren unterliegen bereits heute dem vollen Mehrwertsteuersatz.

Gold hingegen kann weiterhin mehrwertsteuerfrei erworben werden, aber nur, sofern es sich um sogenanntes Anlagegold handelt. Hierzu gehören die handelsüblichen Goldbarren sowie Goldmünzen, die nach 1800 geprägt wurden, gesetzliche Zahlungsmittel sind oder waren und deren Marktpreis sich im Wesentlichen nach ihrem Goldgehalt bestimmt. Beim Kauf von Goldmedaillen, Goldschmuck und historische Goldmünzen, deren Wert sich nach der Seltenheit und nicht nach dem Goldwert richtet, fällt dagegen Mehrwertsteuer an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen