Verbraucher : Auf versteckte Kosten bei Null-Prozent-Finanzierung achten

Mit einer Null-Prozent-Finanzierung lässt sich der eine oder andere Wunsch leichter erfüllen. Verbraucher sollten dabei auf Zusatzkosten achten.
Foto:
Mit einer Null-Prozent-Finanzierung lässt sich der eine oder andere Wunsch leichter erfüllen. Verbraucher sollten dabei auf Zusatzkosten achten.

Ein Kredit ohne Zinsen - das klingt verlockend. Einige Verbraucher werden dieses Angebot schon in Anspruch genommen haben. Wer zugreift, sollte aber auf versteckte Zusatzkosten, wie eine Restschuldversicherung, achten.

shz.de von
30. Oktober 2013, 15:16 Uhr

Null-Prozent-Finanzierungen sind nicht immer günstig. Denn häufig verstecken sich Zusatzkosten in den Verträgen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Thüringen in Erfurt hin. So bieten Geldinstitute einen zinslosen Kredit mitunter in Kombination mit einer Restschuldversicherung an. Diese Police kostet allerdings Geld. Tritt der Versicherungsfall ein, kommt sie für die noch offene Restschuld auf. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist freiwillig. Verbraucher können dieses Angebot deshalb ausschlagen. Teurer kann es auch werden, wenn eine einmalige Gebühr oder eine regelmäßige Kontoführungsgebühr für das Darlehen verlangt wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen