zur Navigation springen

Von Frohsein bis Glücksburg : Wo das Glück zuhause ist

vom

Schleswig-Holsteiner sind die glücklichsten Deutschen. Gründe dafür gibt es zahlreiche. Auch Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen machte sich im nördlichsten Bundesland schon auf die Suche nach Glücksfaktoren.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2017 | 11:41 Uhr

 
 
<p>Hier und jetzt ist das Glück zu finden: Dr. Eckart von Hirschhausen bei seinem Besuch in Glücksburg. </p><p>Fotos: von Hirschhausen</p>

Hier und jetzt ist das Glück zu finden: Dr. Eckart von Hirschhausen bei seinem Besuch in Glücksburg.

Fotos: von Hirschhausen

 

„Wo wohnt das Glück?“ Diese Frage hat schon Schriftsteller Heinrich Seidel 1889 umgetrieben. Kommt er in seinem gleichnamigen Gedicht noch zu der Überzeugung, dass der Wohnort des Glücks so winzig ist, dass keiner ihn erblicken kann, gibt der Glücksatlas der Deutschen Post 126 Jahre später eine klare Antwort: Das Glück ist im Norden zuhause. Und zwar im echten Norden. Auf 15.763 Quadratkilometern, eingerahmt von Nord- und Ostsee. Doch woran liegt es, dass die Bewohner des nördlichsten Bundeslands so glücklich sind?

Eine Reihe von Orten in Schleswig-Holstein lässt allein durch ihre Namen aufhorchen – von Glücksburg im Norden über Freudental in Nordfriesland, Freudenberg und Frohsein im Kreis Rendsburg-Eckernförde bis hin zu Glückstadt im Süden. Das lockte sogar Dr. Eckart von Hirschhausen, Meister des medizinischen Kabaretts, in die nördlichste Stadt Deutschlands. Bei der Recherche zu seinem Programm „Glück kommt selten allein“ machte er einen Abstecher an die Ostsee und fand das Glück „hier und jetzt“. Denn alle Variationen von Glücksmomenten, die von Hirschhausen in seinem Glückskompass  festgehalten hat, können Besucher dort erleben. Angefangen von der unberührten Natur mit Wald und weiten Wiesen, Strand und Meer, die es einem leicht macht, aktiv zu sein, über vielfältige Veranstaltungen zu Land und zu Wasser, die den Körper wie den Geist anregen, bis hin zum Genuss von Spezialitäten, die den Gaumen erfreuen. Hinzu kommen noch zufällige Erlebnisse, die einen zugegebenermaßen überall treffen können, an Orten wie Glücksburg aber zum Tüpfelchen auf dem i werden.

In Glücksburg scheint der Name Programm, was dort gilt beispielhaft für den Rest des Landes. Und weil Glück das Einzige ist, was sich verdoppelt, wenn man es teilt, heißen die Schleswig-Holsteiner Jahr für Jahr tausende Touristen aus dem In- und  Ausland an Nord- und Ostsee willkommen. Dort, wo das Glück zuhause ist.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen