Anzeige : Nordfrieslands Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“: 90 Unterstützer sind schon dabei

Barbara Burmeister von der Landschlachterei Burmeister in Viöl. Auch die Landschlachterei macht mit bei der Kampagne.

Barbara Burmeister von der Landschlachterei Burmeister in Viöl. Auch die Landschlachterei macht mit bei der Kampagne.

„Von hier? Gefällt mir!“, mit dieser neuen Kampagne sollen die Verbraucher in Nordfriesland dazu motiviert werden, vor Ort zu kaufen und Dienstleistungen aus der Region zu nutzen.

Avatar_shz von
17. April 2021, 00:00 Uhr

Nordfriesland | In Nordfriesland gibt es viele lokale Einzelhändler, eine große Bandbreite regionaler Produkte, Dienstleistungsangebote und Marken, die alle zur Identität und Lebendigkeit der Region beitragen. Diese Vielfalt und die damit verbundenen Arbeitsplätze und touristische Attraktivität sollen erhalten bleiben. Dafür haben der Kreis Nordfriesland, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die IHK Flensburg und Vertreter der regionalen Wirtschaft die neue identitätsstiftende Imagekampagne ins Leben gerufen.

Das Video zur lokalen Kampagne: „Von hier? Gefällt mir!“

Die Kampagne besteht aus verschiedenen Elementen: So genannte „Mitmacher“ sorgen mit Displays und Aufklebern für Sichtbarkeit der Kampagne in ihren Unternehmen und die Aktion wird breit in verschiedenen Kanälen on- und offline beworben und in der Presse vorgestellt. Gleichzeitig hat „Von hier? Gefällt mir!“ eine eigene Plattform im Internet: www.vonhiernf.de. Hier wird die Kampagne vorgestellt und die Mitmacher können sich auch mit kurzen so genannten „Bekenner-Statements“ präsentieren.

Unternehmen aus der Region unterstützen

Die Corona-Krise stellt Unternehmen und Handel vor neue Herausforderungen. Bislang profitieren vor allem die großen Online-Anbieter von den großen digitalen Umwälzungen der Pandemie. Es ist wichtig, hier rechtzeitig gegenzusteuern und sich für den Einkauf in der Region stark zu machen. Sonst drohen uns verödete Innenstädte mit gleichförmigem Angebot. Wenn die Kaufkraft in die Region fließt, profitiert davon auch die Region. Starke Unternehmen zahlen Steuern, bilden aus, ziehen ArbeitnehmerInnen und junge Familien an. Auch für den Tourismus ist ein vielfältiges und individuelles Angebot vor Ort wichtig. Wer Urlaub macht, möchte auch das regionale Flair genießen und mit Angeboten überrascht werden, die es nicht an jeder Ecke in ganz Deutschland gibt.

Die Kampagne trifft, ganz offensichtlich, voll ins Herz der nordfriesischen Unternehmen. Bislang haben sich, nach nur 5 Wochen Laufzeit, bereits rund 90 Unterstützer zur Kampagne bekannt und es werden täglich mehr. Auch die Landschlachterei Burmeister aus Viöl ist dabei – aus Überzeugung: „Hier kennt man sich, und selbst junge Menschen, die weggezogen sind, nehmen sich von uns einen Vorrat mit oder bestellen Fleisch in unserem Online-Shop, weil sie wissen, dass bei uns die Qualität stimmt. Wir schlachten noch selbst, bei uns kann man auch mal ei­nen speziellen Zuschnitt be­stellen.“ Das sei eben noch echtes Handwerk. „Viele wissen das zu schät­zen, aber ich würde mir wünschen, dass noch mehr Menschen daran denken, dass Betriebe wie wir eben auch hier in der Region für Arbeits- und Ausbildungs­plätze sorgen“, sagt Barbara Burmeister.

Fotograf Björn Martensen kommt aus Bredstedt.
Björn Martensen

Fotograf Björn Martensen kommt aus Bredstedt.

Und Fotograf Björn Martensen meint: „Die Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“ ist eine super Chance für unsere Region, gemeinsam für Nordfriesland – alle zusammen, dass unser Nordfriesland so lebendig und bunt bleibt wie es bis jetzt ist und in Zukunft sein wird!“

Kontakt zur Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Haben Sie auch Interesse, Teil der „Von hier? Gefällt mir!“-Kampagne zu werden?, dann melden Sie sich bei Alexandra Engelbrecht von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland.
Telefon: 04841-6685-28
E-Mail a.engelbrecht@wfg-nf.de
Alles zur Kampagne unter www.vonhiernf.de

Weiterlesen: Alle Artikel zur Kampagne „Von hier – gefällt mir"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert