Anzeige : Innenstadtbummel in Husum – Erlebnis für Einheimische und Urlauber

Lokal einkaufen und die regionale Wirtschaft stärken - das ist die Idee der Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“ Hier sieht man eine Kundin im Gespräch mit Annika Claußen-Eggers.

Lokal einkaufen und so die regionale Wirtschaft stärken – das ist die Idee der Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“ Hier sieht man eine Kundin im Gespräch mit Annika Claußen-Eggers.

Die Wirtschaftsförderung Nordfriesland will mit der Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“ Menschen aus der Region animieren, die lokalen Einzelhändler zu unterstützen.

Avatar_shz von
24. März 2021, 00:00 Uhr

Husum | Die Frühlingssonne treibt Krokusblüten und Menschen dazu, den Kopf gen Himmel zu recken. In diesem Jahr teilen die Nordfriesen ihr Blütenmeer im Schlosspark nur mit einigen Tagesausflüglern, denn Übernachtungsgäste können noch nicht anreisen. Dabei trägt der Tourismus-Sektor in normalen Jahren mit rund 25 Prozent zur Wertschöpfung in der Region bei, wie aus einer Statistik der Industrie- und Handelskammer (IHK) hervorgeht.

Die Urlaubsgäste sind nicht nur für das Hotel- und Gaststättengewerbe wichtig, sondern auch für den Einzelhandel. Michael Lohmann, Leiter der Husumer Geschäftsstelle der IHK zu Flensburg
 

Die IHK beteiligt sich zusammen mit dem Kreis Nordfriesland, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG NF) und regionalen Händlern und Wirtschaftsverbänden an der Initiative „Von hier? Gefällt mir!“, die für den Einkauf vor Ort wirbt. „Die Touristen freuen sich über schöne Geschäfte an ihrem Urlaubsort. Sie kaufen lokal und kämen nicht auf die Idee, die Produkte online zu bestellen und in ihre Ferienwohnung schicken zu lassen. Im Gegenteil, man hat Zeit zum Bummeln. Das Einkaufserlebnis gehört zum Urlaub dazu“, ist Michael Lohmann überzeugt.

Das Internet kann jedoch auch für den Verkauf vor Ort Vorteile bringen. Diese Erfahrung hat Annika Claußen-Eggers gemacht, Inhaberin des „Stadtschlachter Claußen“. Nachdem sie die Schlachterei ihrer Eltern um ein Feinkost-Sortiment erweitert hatte, eröffnete sie den „Alten August“ mit Schwerpunkt Feinkost und Deko-Artikeln sowie die „Smucke Deern“ mit Lifestyle, Accessoires und Interieur. In den sozialen Medien veröffentlicht sie regelmäßig Bilder neuer Produkte – und erlebt, dass am nächsten Tag Kunden in ihrem Laden stehen und danach fragen.

Annika Claußen-Eggers bereichert mit ihren drei Geschäften Stadtschlachter Claußen, Alter August und Smucke Deern die Innenstadt von Husum.
Thomas Lorenzen

Annika Claußen-Eggers bereichert mit ihren drei Geschäften Stadtschlachter Claußen, Alter August und Smucke Deern die Innenstadt von Husum.

 

Claußen-Eggers betont: „Meine Läden sind in erster Linie für die Region da. Die Stammkunden kommen das ganze Jahr, und auch ich bezahle ja meine Angestellten das ganze Jahr über. Aber natürlich ist in der Ferienzeit mehr los, dann bringen die Urlaubsgäste etwa 35 Prozent mehr Umsatz.“ Was das Besondere ihrer Geschäfte ausmacht? „Für das Lebensmittelgeschäft kann ich klar sagen: Die Kundinnen und Kunden suchen Produkte, die es im Supermarkt nicht gibt. Zum Beispiel haben wir einen Wurstmacher, der selbst die Wurst würzt und abschmeckt.“

Präsenz in den lokalen Medien möglich

„Von hier? Gefällt mir!“ ist für alle, die mitmachen, auch eine Möglichkeit, in den Medien sichtbarer zu werden, sei es in der Zeitung oder im Internet. „Wenn durch die Kampagne wieder mehr Nordfriesinnen und Nordfriesen dafür begeistert werden, einen Einkaufsbummel zu machen oder den Klick in der Region zu lassen, haben wir den ersten wichtigen Schritt für unsere Wirtschaft getan“, erklärt Tilmann Meyer von der WFG NF.

Kontakt zur Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Wer ein Teil der Aktion werden möchte, kann sich gerne an Alexandra Engelbrecht von der Wirtschaftsförderung Nordfriesland wenden.
Telefon: 04841-6685-28
E-Mail a.engelbrecht@wfg-nf.de
Alles zur Kampagne unter www.vonhiernf.de

Das Video zur lokalen Kampagne: „Von hier? Gefällt mir!“

Weiterlesen: Nordfrieslands Antwort auf Amazon & Co.: Kampagne „Von hier – gefällt mir"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker