zur Navigation springen

Kiel : Claudia Kriening

vom

Sie hat ein audrucksvolles Gesicht. Nach ihren Hobbys befragt, sagt die Sekretärin, die mit ihrem Partner zusammen lebt: "Ich bin leidenschaftlich gern Tante".

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2013 | 02:05 Uhr

Kiel | Auf dem imaginären Laufsteg in Büdelsdorf beim Foto-Shooting im sh:z-Druckzentrum in Büdelsdorf war Claudia Kriening nicht barfuß unterwegs. Dabei ist genau das eine große Leidenschaft der Kielerin, die in diesem Jahr 45 Jahre alt wird. "Barfuß durch Gras oder durch den Sand - das erdet einen und ist einfach ein tolles Gefühl." Beim Wettbewerb "Top Ten Model" vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag und dem Husumer Modehaus C.J. Schmidt möchte die Sekretärin "mal erfahren, wie sich sowas anfühlt, als Model auf dem Laufsteg zu sein".

Erfahrungen habe sie in dieser Richtung bislang noch nicht direkt gesammelt, über Aktionen verschiedener Firmen aber zumindest schon einmal in die Branche hineingeschnuppert. Dabei ging es aber eher um Make-up und Styling. Nervös sei sie in Büdelsdorf nicht gewesen: "Es herrschte eine unglaublich tolle und erfrischende Atmosphäre, ganz ohne jede Stutenbissigkeit. Außerdem mag ich das Spiel mit der Kamera und finde es interessant zu sehen, wie ein Foto hinterher aussieht." Lediglich das Laufen auf dem imaginären Laufsteg "hat mich ein bisschen Überwindung gekostet".

Mit ihrem Freund lebt Claudia Kriening seit einem Jahr zusammen. Die gebürtige Kielerin hat zwar keine eigenen Kinder, ist dafür aber "leidenschaftlich gerne Tante von Nichte und Neffe". Außerdem liest sie mit Vorliebe schwedische Krimis, spielt Tischtennis oder unternimmt Fahrradtouren am Nord-Ostsee-Kanal.

Von dem Wettbewerb erfuhr sie Anfang März in einem Eckernförder Café. Beim Kaffeetrinken mit einer Freundin stieß sie in einem Zeitungsartikel auf den Model-Contest und war sofort Feuer und Flamme: "Das übt schon eine gewisse Faszination aus. Es ist toll, dass sich der Wettbewerb an der Realität orientiert. Ich möchte einfach mal etwas Neues ausprobieren und an meine Grenzen gehen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen