zur Navigation springen

Husum : Raimund Büscher

vom

Der Soldat ist eine stattliche Erscheinung. "Meine Frau meinte, ich soll’s mal probieren", gab er als Grund für seine Teilnahme an.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2013 | 01:13 Uhr

Husum | Husum Berufssoldat und Model zugleich? Für Raimund Büscher ist das kein Widerspruch. Der Husumer steht in der engeren Auswahl zum Top Ten Model in Schleswig-Holstein. Dabei hätte er den Auftritt beim Casting in Büdelsdorf fast absagen müssen. "Ich hatte an dem Tag eine Grippe. Aber anscheinend habe ich mich tapfer geschlagen", sagt der 51-Jährige. Gegen zehn Konkurrenten muss er sich nun durchsetzen. Nur drei Männer können gewinnen und bekommen einen exklusiven Jahresvertrag beim Modehaus CJ Schmidt.

Damit es überhaupt erst dazu kam, brauchte es jemanden mit Blick für Mode, wie seine Frau Astrid. Sie hatte die Idee, dass ihr Mann am Wettbewerb des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (SHZ) teilnehmen sollte, nachdem Büscher ihr zu Weihnachten Fotos von sich schenkte. "Mach da doch ’mal mit", habe sie gesagt. "Der Rest war ein Selbstläufer", erzählt der gebürtige Nordrhein-Westfale, der seit 30 Jahren in Husum lebt.

Erfahrungen habe er neben einer kleinen Brautmodenschau vor vielen Jahren im Modeln nicht gehabt - doch für Raimund Büscher (190 Zentimeter groß, Kleidergröße 58) kein Grund, Hemmungen zu haben: "Ich habe einfach mein Bestes gegeben, ohne mich vorher groß vorzubereiten. Ich wusste ja auch nicht, was auf mich zukommt. Es war eine sehr reizvolle und amüsante Erfahrung." Anteil daran habe auch die Jury gehabt, die ihn mit einem Lächeln empfang. "Da habe ich mich wohl gefühlt und die Nervosität ging schnell zurück." Trotzdem habe der Husumer sich gefühlt wie vor einem Prüfungsausschuss.

Raimund Büschers Schönheitsgeheimnis: "Ich bin nicht besonders gestylt. Stattdessen ist mir Natürlichkeit wichtig. Wenn man zufrieden und gut drauf ist, macht das schon die Ausstrahlung aus." Ob das die Leser des sh:z auch so sehen? Bis zum 14. April haben sie die Wahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen