Kandidatin 31 : Petra Schweinert-Kusche

Petra Schweinert-Kusche (Startnummer 31). Foto: Staudt
1 von 2
Petra Schweinert-Kusche (Startnummer 31). Foto: Staudt

Ihr Sohn hatte die Top-Ten-Modenschau gesehen und gesagt "das kannst du auch". Und er hatte Recht.

shz.de von
05. März 2010, 05:52 Uhr

Schleswig / Jahrgang 1959 / 170 cm / Größe 38
Eigentlich hatte sie gar nicht vor, teilzunehmen: "Mein Sohn hat mich dazu gedrängt. Aber die finden ihre Mütter ja meistens schön und sehen die Konkurrenz nicht so stark", sagt Petra Schweinert-Kusche. Zum Glück hat die Schleswigerin auf ihren Sohn gehört - denn sie hat es unter die 36 Kandidatinnen für die Leserwahl der Top-Ten-Models geschafft. Große Hoffnungen hatte sie eigentlich nicht in ihre Bewerbung gesteckt: "Darum hatte ich mich schon gewundert, dass ich überhaupt zum Casting eingeladen wurde."
Außer ihrem Mann und dem 24-jährigen Sohn weiß die Familie noch gar nichts von der Bewerbung der 50-Jährigen - die beiden sind aber begeistert und ihre größten Unterstützer. Ihr Mann war es auch, der sie vor 16 Jahren aus Rostock an die Schlei gelockt hat. Hier arbeitet sie heute als Krankenschwester im Nachtdienst.
Mit der Präsentation in der Öffentlichkeit hat Schweinert-Kusche kein Problem: Nebenberuflich übernimmt sie Promotion-Jobs für Kosmetik, Wein, Konfiserie-Artikel und "alle Produkte, zu denen ich stehen kann. Ich mag daran den Kontakt zu anderen Menschen."
Vor langer Zeit hatte Schweinert-Kusche sich übrigens schon einmal als Model beworben: "Das war mit 18 Jahren. Damals wurde ich abgelehnt, weil ich angeblich zu dünn war. Dabei hatte ich eine normale schlanke Figur." Diesmal hatte sie mehr Erfolg - und ist ehrgeizig geworden: "Jetzt möchte ich auch unter die besten zehn kommen. Denn wenn mir der Erfolg egal wäre, hätte ich mich nicht beworben."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen