zur Navigation springen

C.J. Schmidt und sh:z : Model-Contest 2015: Ab auf den Laufsteg!

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Weg zum Top Model führt über die Vorauswahl am 14. März. Alle Frauen und Männer jenseits der 45, die Spaß an Mode und Lust auf Neues haben, können sich noch bis zum 1. März bewerben. shz.de mit einem Video.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2015 | 10:02 Uhr

Husum/Flensburg | Schon wenige Stunden, nachdem der erste Bewerbungsaufruf zu unserem Top Model-Wettbewerb in der Zeitung und auf unserer Homepage stand, landete ein erster Schub an Bewerbungen in unserem Online-Briefkasten. Das zeigt, dass dieser Contest, den unsere Zeitung zusammen mit dem Husumer Modehaus C. J. Schmidt ausrichtet, so ganz den Wünschen und dem Wesen der Schleswig-Holsteiner entspricht.

Denn bei unseren Top Models geht es nicht um oft ausdrucksschwache Teenager, die auch mit 1,90 Meter Körpergröße in Kleidergröße 34 passen. Wir suchen Frauen und Männer, die zu sich und ihrem Äußeren stehen, die schon ein gutes Stück Leben genossen und auch Krisen gemeistert haben. Sie sollten mindestens 45 Jahre alt sein, dürfen gerne Fältchen, silberne Haare und ein paar Rundungen haben. Wichtig ist für alle, die ab Anfang April zu Schleswig-Holsteins Top Models 2015 zählen möchten, eine positive Ausstrahlung.

Das findet auch die NDR-Fernseh-Moderatorin Harriet Heise – eines der beliebtesten Gesichter des allabendlichen Schleswig-Holstein-Journals, das in diesem Jahr unsere Jury bereichert. „Wichtiger als ein glattes Äußeres ist die innere Einstellung“, sagt die Mutter von zwei Söhnen. Auf das Casting freut sich Harriet Heise schon jetzt: „Ein toller Wettbewerb, der zeigt, wie viele wunderbare Menschen mit besonderen Lebensgeschichten in Schleswig-Holstein leben.“

Sie habe sich schon immer sehr für Mode interessiert und viele besondere Stücke im Schrank. „Doch privat, als Mutter von zwei Söhnen, mit Hund und Garten sind Jeans und T-Shirt einfach praktischer“, sagt Harriet Heise. Doch vor der Kamera kommt es auch auf die Optik an, für die die 48-Jährige dann ihre diversen Blazer, Tops mit Chic und High Heels tragen kann. „Damit bin ich immer gut gekleidet“, sagt die Journalistin, die seit 2002 für den NDR arbeitet. Als ganz junge Frau habe sie mal Werbe-Aufnahmen gemacht, doch richtig gemodelt hat sie nie.

Der Weg zum Top Model führt auch bei unserem Wettbewerb über ein Casting. Zu diesem werden am 14. März 70 Frauen und 25 Männer eingeladen, aus denen die Jury und unsere Leser dann die zehn Damen und drei Herren auswählen, die am 17. April erstmals bei zwei großen Modenschauen bei C.J. Schmidt in Husum gefeiert werden, von dem Modehaus einen einjährigen Model-Vertrag bekommen und auch noch zwei Tage im Vitalhotel „Alter Meierhof“ in Glücksburg gewinnen. Das Beauty-Team des Meierhofs wird unsere Bewerber auch beim Casting und vor den Modenschauen stylen.

Wird Harriet Heise ein strenges Jury-Mitglied sein? „Keinesfalls. Ich habe ganz großen Respekt vor jedem, der sich dort hinstellt und seine persönliche Erscheinung bewerten lässt. Da ich ziemlich neugierig bin, hoffe ich, dass ich den Bewerbern nicht zu viele Fragen stelle“, sagt die studierte Volkswirtschaftlerin, die mit ihrer Familie in der Nähe von Neustadt leidenschaftlich gern „richtig ländlich“ lebt – mit großem Garten, Hühnern, Katzen und einem Dalmatiner mit braunen Punkten.

Aus allen Ecken des Landes werden auch in diesem Jahr die Casting-Kandidaten kommen. Das Top Model-Team freut sich auch auf die Bewerbungen der Männer. Dafür wünscht sich Jury-Mitglied und Modelagentur-Inhaberin Ulrike Jahn „richtige Kerle“ – Männer, die sich wohl in ihrer Haut fühlen, Wert auf ihr Äußeres legen und einmal etwas Neues ausprobieren möchten. Mehr braucht es nicht, um beim Top Model-Wettbewerb gute Chancen zu haben. „Es bringt richtig Spaß, ich habe viele besondere Menschen kennengelernt und tolle Tage erlebt“, sagt Matthias Johannssen – einer der Männer, die es im vergangenen Jahr auf den Laufsteg geschafft haben. Doch selbst, wenn es bis zum letzten Schritt nicht ganz reicht: „Schon das Casting ist ein wunderbares Erlebnis, die Chance dazu sollte jede Frau nutzen“, sagt Jury-Mitglied Barbara Radtke. Die 61-Jährige schaffte es selbst erst mit der zweiten Bewerbung unter die Top Ten, ist seitdem aber ein gefragtes Model für Hochglanz-Magazine und namhafte Mode-Hersteller. Für alle, denen für ihre Bewerbung die passenden Fotos fehlen, bieten wir drei kostenfreie Shooting-Termine im Land an:

Donnerstag, 26. Februar von 15 bis 17 Uhr beim A. Beig Verlag in Pinneberg, Damm 9-19.

Freitag, 27. Februar, von 15 bis 17 Uhr bei der Eckernförder Zeitung, Schulweg 7 in Eckernförde.

Sonnabend, 28. Februar, von 11 bis 13 Uhr im Modehaus CJ Schmidt in Husum.

Weitere Informationen finden Sie unter shz.de/model

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen