Oversized vom Hoodie bis zum Pullover : Sweater Weather: So sehen die neusten Trends aus

Es gibt einen Trend, der sich über alle anderen zu stellen scheint: Oversize-Kleidung. Alles in XXL, alles in groß. Was steckt hinter dem Hype?

Es gibt einen Trend, der sich über alle anderen zu stellen scheint: Oversize-Kleidung. Alles in XXL, alles in groß. Was steckt hinter dem Hype?

Es gibt sie auch im Sommer: Regentage. An solchen Tagen möchte man sich am liebsten in eine Decke auf dem Sofa einkuscheln. Hoodies und Sweater sind die perfekte Lösung für dieses Gemütlich-Gefühl auch für unterwegs.

lange_levin_300_.jpg von
03. August 2019, 00:16 Uhr

Auch im Sommer gibt es sie: die verregneten Tage. Wolkendecken überziehen die Umgebung mit einem grauen Schleier und Regentropfen prasseln auf den glänzenden Beton. An solchen Tagen möchte man sich am liebsten in eine Decke auf dem Sofa. Da man jedoch auch bei schlechtem Wetter Verpflichtungen hat und das Haus verlassen muss, sind Hoodies und Sweater die perfekte Lösung für das Gemütlich-Gefühl für unterwegs.

Promis machen es vor

Nicht erst seit Ariana Grande sind Sweater und Oversized-Pullover salonfähig. Zwar hat die Sängerin stark zur Omnipräsenz und Evolution der Klassiker geführt, doch präsent waren sie schon immer. Der Unterschied heute: Die Pullover werden neu kombiniert und tauschen das alte Zuhause-Image gegen einen allseits beliebten Coolness-Faktor ein.
Besonders beliebt sind Pullover in Übergröße mit extra langem Schnitt. Das sieht nicht nur cool aus, sondern ist auch extrem gemütlich. Dank des langen Schnitts, bei dem man auch von einem Pullover-Kleid sprechen könnte, kann der Look bei Frauen ganz einfach durch ein Paar Overknees und schlichte Creolen abgerundet werden. Schon entsteht ein schicker Look, der sich sogar zum Ausgehen eignet.

 

Farben? - Alles, was gefällt!

Farblich geht es bei den angesagten Sweatern alles andere als langweilig zu. Retro-Muster, überdimensionale Schriftzüge und die aktuellen Trend-Farben zieren die Hoodies und Pullover in diesem Jahr. Von Orange bis Gelb, von Streifen, die an Autorennen erinnern, über florale Prints ist alles dabei. Für Frauen und Männer gilt übrigens gleichermaßen: Der Sweater wird ein bis zwei Nummern größer gekauft. Denn der allgemeine Hype der Oversize-Größen macht auch bei den Pullovern keinen Halt. Weite Schnitte und lange Ärmel sehen lässig und locker aus.

 

Darf es etwas mehr sein?

Für all diejenigen, denen ein einfacher Pullover zu schlicht ist, gibt es diverse Varianten, diesen aufzupeppen. Mode-Blogger und Stars machen es vor: Zum grauen Oversized-Sweater wird ein bunter Industrie-Gürtel getragen. Einfach mehrmals um die Hüften wickeln und vorn zusammenknoten – der Überhang des Gürtels hängt lässig herunter.
Und wer vom Oversized-Trend nicht genug bekommt, kann auch hier noch eine Schippe drauflegen: Über den übergroßen Pullover einfach noch eine XXL-Bomberjacke ode r ein Flanellhemd in Übergröße tragen. Diese Kombination ist wahrscheinlich eher etwas für die kühlen Herbsttage, aber dennoch ein stilsicherer Blickfang.

Tipp:

Auch zur kurzen Hose lässt sich super ein Hoodie tragen. Die Kombination ist an den Stil von Skatern und an den kalifornischen Lebensstil angelehnt und sieht daher erfrischend unkonventionell und leicht aus. Zur hellen Jeans-Shorts passen beispielsweise helle Hoodies, weiße Sportsocken und weiße Sneaker hervorragend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen