Neuer Bart-Trend : Rasiertes V als coolster Bart des Jahres?

Ist das rasierte V der coolste Bart des Jahres? Gaspard Ulliel macht's vor.
Ist das rasierte V der coolste Bart des Jahres? Gaspard Ulliel macht's vor.

Ob lang oder kurz, voll oder nur am Kinn: Der Bart kann vielfältige Erscheinungsformen haben. Das ist vor allem Typsache. Dieses Jahr jedoch gibt es einen neuen Trend für die Gesichtsbehaarung.

shz.de von
15. Juni 2018, 14:50 Uhr

Der Bart-Hype findet kein Ende, doch dieses Jahr solldie Behaarung im Gesicht angeblich in eine neue Form gebracht werden.«Wer richtig lässig aussehen will, rasiert sich ein V vom Kinn bis zuden Schläfen», schreibt das Männer-Stilmagazin «GQ» in seinerJuli-Ausgabe.

Nach all den Zauselbärten der vergangenen Jahre sei derDreitagebart zurück, er dürfe aber keinesfalls überkorrekt aussehen,als wäre er mit dem Lineal rasiert worden. Die V-Form sei der «dercoolste Bart des Jahres». Als prominenter Träger gilt derfranzösische Schauspieler Gaspard Ulliel (33).

Die Anweisung zur Neuinterpretation des Bartschattens lautet wiefolgt: «Mit dem Trimmer die Fläche unterhalb der Mundwinkel freirasieren. Nur der patch unter der Lippenmitte bleibt stehen. DerEffekt: Das Kinn wirkt breiter - und der Bartträger maskulin.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert