zur Navigation springen

Trend : Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein

vom

Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen.

Schößchen stehen wieder im Fokus des Modeinteresses. An vielen Oberteilen finden sich die auf Höhe der Taille angesetzten Stoffstreifen. Das englische Wort für das Schößchen ist peplum.

«Kennzeichen eines Peplum-Oberteils ist die stark betonte Taille mit einem weiten, darunter angesetzten Schößchen, um die weiblichen Reize zu betonen», erklärt Andreas Rose , Modeberater aus Frankfurt. «Ein Peplum zaubert eine Taille, wo gar nicht viel Taille ist und kaschiert ein Minibäuchlein oder ein paar Pfunde zu viel.»

«Der Peplum-Style steht besonders Frauen mit Sanduhrfigur, die eh schon eine ausgeprägte Taille besitzen», findet der Experte. «Aber auch bei O- oder H-Figurtypen kann es schick aussehen.» Allerdings sollte das Oberteil dann nicht zu eng geschnitten sein.

Grundsätzlich sollten Frauen keine weiten Röcken oder Hosen zum Schößchen tragen. «Da ein Peplum-Teil meist kurz geschnitten ist, sind ein gut sitzender Rock oder eine schmal geschnittene Hose optimale Styling-Partner», sagt der Modeberater.

Blog von Andreas Rose

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 04:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert