Kleidung aus Deutschland : Mehr Nachhaltigkeit wagen - Designermode zum Mieten

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 10:51 Uhr

shz+ Logo
Die Münchner Modedesignerin Sabine Feuerer zeigt Mode ihrer eigenen Kollektion.
Die Münchner Modedesignerin Sabine Feuerer zeigt Mode ihrer eigenen Kollektion.

Fast Fashion - schnell wechselnde Modekollektionen zu günstigen Preisen - ist zum Problem geworden. Schlechte Produktionsbedingungen, Verschwendung, Massen an billigen Altkleidern. Warum nicht mal Mode probieren, die nur leihweise im Kleiderschrank hängt?

München | Autos, Fahrräder oder Geschirr - mieten lässt sich inzwischen vieles, was zum Alltag gehört. Aber Kleidung? Für die Münchner Modedesignerin Sabine Feuerer war das bei Gründung ihrer Marke sofort klar: „Um als Eigenmarke einen völlig vollständigen nachhaltigen Kreislauf abzubilden“, gehört bei ihr das Vermieten ihrer Kleider dazu. Sämtliche Bestandt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert