zur Navigation springen

Nässeschutz : Lederstiefel immer mehrfach imprägnieren

vom

Wind, Regen und bald auch Schnee müssen Schuhe vertragen. Vor allem Lederstiefel sollten davor Nässe geschützt werden. Dafür muss man sie imprägnieren. Dabei gilt: Nur mehrfaches Behandeln hilft.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2017 | 04:52 Uhr

Lederstiefel müssen für den Regen im Herbst und Winter gewappnet werden. «Am besten gut imprägnieren, um die Stiefel vor Schmutz, Nässe und Flecken zu schützen», rät Claudia Schulz vom Deutschen Schuhinstitut in Offenbach.

Die Schuhe sollten dabei nur leicht, dafür aber mehrfach mit Imprägniermittel behandelt werden, das im Abstand von mindestens 30 Zentimetern zum Schuh aufgetragen wird. Dazwischen gilt es, das Leder immer wieder trocknen zu lassen.

«Reinigen kann man die Stiefel mit speziellen Schuh-Shampoos - gibt es speziell auch für helle, empfindliche Leder», ergänzt Schulz. «Mit einem Pflegeschaum werden die Stiefel dann weiter behandelt, um das Leder geschmeidig zu halten.» Werden die Stiefel nicht getragen, kommen sie möglichst in einen Schuhspanner oder bei langem Schaft in einen längeren Stiefelspanner. Dieser verhindert eine Faltenbildung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert