sh:z Küchenlust : Die ersten Rezepte sind da. Mitmachen und Traumküche gewinnen.

Reibeplätzchen nach westfälischer Art

Reibeplätzchen nach westfälischer Art

Kochwettbewerb: Westfälische Küche im hohen Norden Mit dem Lieblingsgericht aus Kindertagen setzt Hans-Joachim Göbel aus Flensburg auf den Sieg.

Avatar_shz von
28. September 2016, 09:02 Uhr

Es ist wie eine Reise in die Kindheit: Wenn es bei Hans-Joachim Göbel (Foto) Reibeplätzchen gibt, kommt für ihn ein Stück Heimat auf den Tisch.

1_Göbel_klein.jpg

Die erste Hälfte seines Lebens verbrachte der gebürtige Solinger in Nordrhein-Westfalen. Seit 30 Jahren lebt er nun in Schleswig-Holstein – und fühlt sich im Norden heimisch. Die Liebe zu westfälischem Sauerbraten und Pumpernickel jedoch ist geblieben. Als er vom Kochwettbewerb Küchenlust las, war deshalb klar: Mit Reibeplätzchen nach westfälischer Art (Rezept rechts) ist der Sieg in der Tasche.

Dass im Lieblingsgericht des 60-Jährigen Flensburgers aus Kindertagen mit Sahne, Kartoffeln und Weizenmehl alle drei geforderten Zutaten vorkommen, war für ihn keine Herausforderung. „Das Rezept ist bodenständig, frisch und schnell zubereitet. Da musste ich nicht lange überlegen“, sagt Göbel. Seit einigen Jahren ist er zu Hause der Chef in der Küche – ganz zur Freude seiner Frau. Die sei „ganz begeistert“ von seinen Kochkünsten, auch wenn sich beide am Herd gut ergänzten.

Gekocht wird bodenständig, ungesundes Fast Food gibt es eher selten. „Bei uns wird überwiegend Hausmannskost gekocht“, sagt Göbel. Anregungen holt er sich aus Zeitschriften oder aus dem Fernsehen, bei Horst Lichter oder Johann Lafer zum Beispiel – seinen kulinarischen Vorbildern. Warum er mit seinem Gericht gewinnt? Ganz einfach: „Weil es für Schleswig-Holstein einzigartig ist.“

Und so können auch Sie sich bewerben: Auf unserer Internetseite www.shz.de/kuechenlust oder per E-Mail an kuechenlust@shz.de ein Rezept einreichen, dazu einen Steckbrief mit Alter, Beruf und Motivation, sowie ein Foto vom Einsender. Bewerbungsschluss ist der 11. Oktober, 18 Uhr. Unter den Einsendungen wählt die Jury acht Kandidaten aus, die in vier Duellen gegeneinander antreten. Ab 15. Oktober stellt das Schleswig-Holstein Journal die Auserwählten vor. Vom 27. Oktober bis 3. November stimmen unsere Leser dann über die zwei Hobbyköche ab, die beim Finale im Strandhotel Strande um den Sieg kochen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen