zur Navigation springen

Fünfte Jahreszeit : Karneval in SH: Vorfreude auf Straßenumzüge statt Angst vor Anschlägen

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Karneval hat im Norden nicht den Stellenwert wie im Rheinland, doch auch hier feiern Tausende vor allem bei den Straßenumzügen mit. Wo und wann welche Veranstaltung stattfindet, haben wir für Sie zusammengefasst.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2016 | 12:15 Uhr

Das Beste zum Schluss: Der Karneval 2015/16 biegt auf die Zielgerade ein - und steuert damit zugleich auf seinen Höhepunkt mit den Straßenumzügen am Rosenmontag zu. So werden auch dieses Jahr wieder Tausende Narren und Jecken in Marne, Schleswig-Holsteins größtem Umzug, erwartet.

Doch auch außerhalb der Dithmarscher Karnevalshochburg feiern jährlich Tausende Karnevalisten bei den zahlreichen Fastnachts-Veranstaltungen - ganz gleich, ob beim Prinzenball, dem Kinderfasching oder der Prunksitzung. Eine Zusammenstellung der bis Rosenmontag noch anstehenden Veranstaltungen finden Sie auf unserer Karte. Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Dann schreiben Sie eine Mail an Christoph.Kaefer@shz.de.

Keine Angst vor Terroranschlägen oder sexuellen Übergriffen

Die Karnevalisten wollen sich ihre Laune weder durch den angesagten Regen noch durch die Angst vor Terroranschlägen vermiesen lassen. „Von einer Anschlagsgefahr für einen unserer Umzüge habe ich nichts gehört“, sagt Jens Dormann, Vorsitzender des Norddeutschen Karnevalverbands, auf Nachfrage. Ähnlich sieht es Heiko Claußen. „Wir schränken uns nicht ein und freuen uns auf einen tollen Karneval“, sagt der Präsident der Marner Karnevalsgesellschaft. Es werde zwar mehr Beamte während des Umzuges geben. Aber das gelte für alle Großveranstaltungen in diesem Jahr. „Das ist bei uns nicht anders als es beim Wacken Open Air oder bei der Kieler Woche sein wird.“

Auch die Sorge vor sexuellen Übergriffen wie an Silvester in Köln oder Hamburg hält sich bei Dormann in Grenzen. „Völlig unabhängig davon würde ich aber Frauen nicht empfehlen, nachts nach einer Karnevalsfeier allein nach Hause zu gehen“, sagt er. „Es gibt immer Menschen, die bei solchen Anlässen zu viel Alkohol trinken und dann unterschiedlich reagieren.“

Umfrage: Polizisten- und Krankenschwester-Kostüme gelten als am attraktivsten

Wer es umgekehrt aber darauf anlegt, beim Karneval zu flirten, könnte als Mann mit einem Polizistenkostüm und als Frau im Krankenschwester-Outfit gute Chancen auf Erfolg haben. Dies ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de in einer repräsentativen Umfrage mit 1049 Befragten für den „Playboy“. Demnach geben mehr als die Hälfte der Frauen (51,2 Prozent) Karnevalisten in Uniformen das Prädikat „besonders sexy“.

Jede vierte Frau (27,2 Prozent) findet es am attraktivsten, wenn sich Männer als Polizeibeamte verkleiden. Fast ebenso begehrt (24,0 Prozent) sind falsche Piloten.

Männer drehen sich im Karnevalstreiben am ehesten nach Frauen im Schwesternkittel um (33,9 Prozent). Auf Frauen, die sich als Stewardessen verkleiden, stehen 21 Prozent der befragten Männer. Am wenigsten attraktiv werden von den Männern Astronautinnen, Elvis-Imitatorinnen und weibliche Gespenster angesehen, von den Frauen Clowns und falsche Mönche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen