Traditionsreiches Verfahren : Handwerk in jungen Händen: Blaudruck in Jever

Avatar_shz von 04. Mai 2021, 12:01 Uhr

shz+ Logo
Blaudruckerin Sabrina Schuhmacher zieht den gefärbten Leinenstoff aus der sogenannten Küpe, einem Bottich mit blauer Indigo-Lösung, heraus.
1 von 3
Blaudruckerin Sabrina Schuhmacher zieht den gefärbten Leinenstoff aus der sogenannten Küpe, einem Bottich mit blauer Indigo-Lösung, heraus.

Weiße Muster auf blau gefärbten Stoffen: Blaudrucke mit ihrem klaren Stil gelten als typisch norddeutsch. Das Handwerk ist nur noch an wenigen Orten zu finden - wie im friesischen Jever.

Jever | Vorsichtig dreht Sabrina Schuhmacher an einem Eisenrad an der Wand ihrer Werkstatt in der Altstadt von Jever. Vor ihr taucht langsam ein Tuch, das an einem Metall-Reifen hängt, Stück für Stück aus einem metertiefen schwarz-blauen Farbbad empor. Während der Stoff abtropft, lässt sich bei genauem Hinsehen in den nächsten Minuten eine Farbveränderung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert