Anzeige : Eutiner Festspiele: Wünsche für Tickets können jetzt angemeldet werden

Kulturgenuss an frischer Luft: Auf dieser beeindruckenden Freilichtbühne finden die Eutiner Festspiele statt. Opern, Operetten und Musicals sind hier seit 1951 zuhause.

Kulturgenuss an frischer Luft: Auf dieser beeindruckenden Freilichtbühne finden die Eutiner Festspiele statt. Opern, Operetten und Musicals sind hier seit 1951 zuhause.

Bereits zum 70. Mal wird die Seebühne im Schlossgarten in Eutin zum Schauplatz für musikalischen Glanz unter freiem Himmel.

Julia Gohde klein.JPG von
07. Mai 2021, 00:00 Uhr

Eutin | Ein bisschen später als ursprünglich geplant sollen am 2. Juli die Eutiner Festspiele mit dem Motto „Draußen spielt die Musik“ starten. Mit der Puccini-Oper „La Bohème" und dem Musical „Cabaret" kommen einmal mehr renommierte Inszenierungen auf die Seebühne im Schlossgarten Eutin. Sie nehmen die Besucher mit auf eine musikalische Reise in vergangene Zeiten.

„Seit Monaten bereiten wir flexibel erforderliche Maßnahmen für einen sicheren Spielbetrieb unter freiem Himmel vor“, erklärt Falk Herzog, Geschäftsführer der Eutiner Festspiele. „Angesichts der aktuellen Situation halten wir nun die Verschiebung des Saisonstarts für den besten Weg, um trotz aller Corona-Fragezeichen das Bühnenprogramm für unser Publikum möglich zu machen“, so Herzog weiter. Ursprünglich sollten die Eutiner Festspiele am 18. Juni starten. Die Verschiebung ist ein Wermutstropfen, aber die Vorfreude auf das kulturelle Highlight in Eutin bleibt dennoch umgebremst.

Zwei internationale Meisterwerke auf dem Spielplan

„Cabaret – Willkommen, bienvenue, welcome“, so heißt das weltbekannte Musical von Komponist John Kander, mit dem am Freitag, den 2. Juli, die Eutiner Festspiele eröffnet werden sollen. Es erzählt die Geschichte des amerikanischen Schriftstellers Clifford Bradshaw, der in den späten „Goldenen Zwanzigern“ nach Berlin kommt, um dort ein neues Buch zu schreiben. Im Kit Kat Club der Stadt verguckt er sich in die britische Sängerin Sally Bowles, die als Cabaret-Künstlerin berühmt werden möchte. Verbringt das frisch verliebte Paar zu Anfang noch eine romantische Zeit, sieht es sich schon bald mit Schwierigkeiten konfrontiert. Und auch die Pensionsbesitzerin Fräulein Schneider, bei der Clifford und Sally wohnen, hat nach anfänglichem Liebesglück große Sorgen.

Wie die Charaktere die turbulente Zeit zum Ende der Weimarer Republik erleben, das können die Zuschauer an insgesamt zwölf Abenden bei den Open-Air-Aufführungen erleben. Unter musikalischer Leitung von Christoph Bönecker und mit Begleitung der Kammerphilharmonie Lübeck erleben sie mitreißende Stunden.

Genau vier Wochen später, am 30. Juli, feiert die Oper La Bohème Premiere auf der Freilichtbühne. Das von Giacomo Puccini geschriebene Stück wurde vor 125 Jahren erstmals im italienischen Turin aufgeführt und gehört weltweit zu den erfolgreichsten Opern. Liebe, Tragik und Leidenschaft werden in dieser rührenden Geschichte um den Dichter Rodolfo und seine Nachbarin Mimi vereint. Eingerahmt ist die Handlung in die inspirierende Pariser Künstlerszene im Jahr 1850, in der Maler, Musiker, Philosophen und Dichter zwischen dem Streben nach künstlerischer Anerkennung und finanziellen Sorgen ihren Platz in der Welt suchen.

Hilary Griffiths war von 1991 bis 2006 Musikdirektor der Eutiner Festspiele. In dieser Zeit dirigierte er über hunderte Aufführungen, Galaabende und Konzerte.
Christopher Landerer

Hilary Griffiths war von 1991 bis 2006 Musikdirektor der Eutiner Festspiele. In dieser Zeit dirigierte er hunderte Aufführungen, Galaabende und Konzerte.

 

Auch für dieses Stück haben die Macher der Eutiner Festspiele das Orchester Kammerphilharmonie Lübeck ausgewählt. Die musikalische Leitung übernimmt Hilary Griffiths, der als ehemaliger Musikdirektor dem Eutiner Publikum bestens vertraut ist. Inszeniert wird die Aufführung, die an acht Terminen auf der Seebühne gezeigt wird, von Igor Folwill. Sie findet in italienischer Sprache statt.

Jetzt Ticketwünsche telefonisch oder online interlegen

Obwohl der offizielle Kartenvorverkauf für La Bohème und Cabaret erst am 1. Juni startet, haben Interessierte schon jetzt die Möglichkeit, ihre Kartenwünsche für Musical und Oper bei den Eutiner Festspielen zu hinterlegen. Dazu steht ein Online-Formular auf der Homepage der Festspiele zur Verfügung. Außerdem ist das Team der Konzertkasse telefonisch zu erreichen unter: Tel. 04521/80010.

Die Organisatoren der Eutiner Festspiele gehen davon aus, dass Corona-bedingt pro Vorstellung nur etwa ein Drittel der knapp 1.900 Sitzplätze umfassenden Tribüne vergeben werden dürfen, um Abstände zwischen dem Publikum einhalten zu können. Wer dabei sein möchte, sollte sich also sputen.

Die Veranstaltung auf einen Blick

Was Eutiner Festspiele 2021
Wann 2. Juli bis 22. August 2021
Wo Alter Bauhof 11, 23701 Eutin
Programm Cabaret – Willkommen, bienvenue, welcome!

La Bohéme – Oper über die Liebe von Giacomo Puccini

Termine: eutiner-festspiele.de/de/programm
Tickets Der Vorverkauf startet am 1. Juni 2021.
Kartenwünsche vorab unter Tel.: 04521 8001-0 möglich (Mo-Fr, 9-12 Uhr).
Geschenk-Gutscheine Wertgutscheine ab 5 Euro gibt es auf der Webseite der Eutiner Festspiele

Mehr über die Eutiner Festspiele

Natur erleben – Kultur genießen: Die Eutiner Festspiele gehören zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Als Bürgerinitiative wurden sie vor 70 Jahren zu Ehren des in Eutin geborenen „Freischütz“-Komponisten Carl Maria von Weber ins Leben gerufen. Seitdem werden Jahr für Jahr weltbekannte Opern, Musicals und Konzerte vor der einmaligen Kulisse im Schlossgarten Eutin inszeniert. Ein stimmgewaltiges Ensemble, klangvolle Orchester und herausragende Inszenierungen bringen beeindruckende musikalische Momente auf die einzigartige Bühne direkt am Ufer des Großen Eutiner Sees.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert