Gut zurückgehalten : Comeback der Haarspangen: So wird der neue Frisuren-Trend getragen

<p>Lena Meyer-Landrut trägt den angesagten Haarspangen-Trend bereits bei den Filmfestspielen in Cannes.</p>

Lena Meyer-Landrut trägt den angesagten Haarspangen-Trend bereits bei den Filmfestspielen in Cannes.

Frisuren sind im Sommer ein großes Thema. Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken, wird es besonders mit langen Haaren warm. Da kommt der neueste Haar-Trend wie gerufen: Haarspangen erleben gerade ihr Comeback.

von
11. Juni 2019, 23:59 Uhr

Viele kennen es aus der Grundschulzeit oder den 90er Jahren: Zu einer pfiffigen Frisur gehörten damals Haarklammern einfach dazu. Versehen mit Pferdemotiven oder Punkten sorgten die kleinen Haaraccessoires für einen Farbtupfer am Kopf. Mit der Zeit haben sich die Haarspangen jedoch zu Haarklammern weiterentwickelt, die in aufwendigen Hochsteckfrisuren kaum noch sichtbar sind. Selbst Klammern, die den Pony oder einzelne Strähnen zurückhalten, sind dezent und der Haarfarbe angepasst.

Nicht nur im Sommer ein Must-Have

Die Überraschung ist nun umso größer, dass die großen und auffälligen Haarspangen im Jahr 2019 wieder zurück sind. Der Trend war zuletzt bei den Filmfestspielen in Cannes und in den sozialen Netzwerken zu sehen. Die Spangen dienen in erster Linie natürlich nach wie vor dazu, die Haare aus dem Gesicht zu halten, jedoch nicht mehr auf die gewohnt unauffällige Weise. Die Spangen werden dank edler Musterung oder hochwertigen Metallen zu einem Eyecatcher und gezielt platziert.

So sehen die Haarspangen 2019 aus

Wer jetzt in der Schmuckschatulle nach den alten Spangen sucht, könnte allerdings nicht ganz dem Trend gerecht werden. Denn bunte Muster werden aktuell von glamourösen Prints abgelöst. Gänzlich Gold oder Silber eingefärbte Spangen mit Hochglanzoptik können dabei auch ideal zum Abendkleid getragen werden. Im Alltag eignen sich abgerundete Modelle mit Schildpattoptik.

Das Outfit durch passenden Haarschmuck abrunden

Der Individualität sind bei diesem Trend natürlich keine Grenzen gesetzt. Wer den Accessoires noch mehr Aufmerksamkeit zusprechen möchte, kann auch auf Haarspangen zurückgreifen, die mit Perlen oder Kristallen, kleinen Blüten oder Nieten verziert sind. Je nach Wahl des Outfits, können die Spangen einen weiteren Farbtupfer einbringen oder den Look vervollständigen.

 

Tipp zum Nachstylen:

Für einige mag der Trend auf den ersten Blick vielleicht fragwürdig sein. Und eines steht fest: Etwas Selbstbewusstsein gehört definitiv dazu, um diesen Trend zu tragen. Ideal sind zum Herantasten daher die edlen Varianten der Spangen, die nach einem Fashion-Statement aussehen. In zurückhaltendem Silber oder auch Schwarz können die kleinen Blickfänge ganz einfach in alltagstaugliche Looks integriert werden. Auch Nicht-Modeliebhaber werden daran Gefallen finden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen