Mit dem Rad durch Kiel : Sommerliche Radtour entlang des Ostufers

<p>Auch für Alt-Kielerinnen und -Kieler ist die Radtour eine tolle Chance, die Stadt aus einem neuen Blickwinkel heraus zu erkunden. </p>
Foto:

Auch für Alt-Kielerinnen und -Kieler ist die Radtour eine tolle Chance, die Stadt aus einem neuen Blickwinkel heraus zu erkunden.

Die Rad-Saison ist im vollen Gange! Nicht nur für Neu-Kieler ist es an der Zeit, die Landeshauptstadt mit dem Drahtesel zu erkunden. Im gemütlichen Tempo geht es am 8. Juni durch den Osten der Stadt.

shz.de von
04. Juni 2017, 04:00 Uhr

Das sonnige Wetter bietet Gelegenheit für alle Neukielerinnen und Neukieler, mit dem Fahrrad rauszufahren und die Landeshauptstadt zu erkunden. Möglich machen dies die monatlichen Neukieler-Radtouren, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Kooperation mit der Radstation Umsteiger angeboten werden.

Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am Donnerstag, 8. Juni. Diesmal geht es für alle Interessierten durch den Osten der Stadt. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr vor dem Umsteiger am Hauptbahnhof, Sophienblatt 29. Die Strecke ist etwa 17 Kilometer lang und führt über die Hörnbrücke nach Gaarden, vorbei am Gustav-Schatz-Hof und am Schwanenseepark, über die alte Schwentinebrücke zur Fachhochschule und zurück über Seefischmarkt/Geomar und von dort weiter über die Gablenzbrücke Richtung Hauptbahnhof.

Das Tempo der Tour ist gemütlich, sodass alle gut mithalten können. Altkielerinnen und Altkieler sind ebenfalls herzlich willkommen, ihre Stadt per Fahrrad zu erkunden.

Die Teilnahme an der Radtour ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von 15 Personen ist jedoch eine Anmeldung erforderlich unter umsteiger@kiel.de oder telefonisch unter 901-1836. Weitere Informationen zu den Neubürgerradtouren gibt es für Interessierte im Internet unter www.kiel.de/umsteiger oder www.adfc-sh.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen