zur Navigation springen

#aktivinsh : Mit Muskelkater und Beinkraft - Rudern auf dem Großen Eutiner See

vom

Wasser, soweit das Auge reicht: Die Holsteinische Schweiz ist mit ihren 150 kleinen großen Seen ein Paradies für Wassersportler. Gerade der Große Eutiner See lockt jährlich zahlreiche Ruderfreunde an.

Inmitten der Rosen- und Kreisstadt liegt der Große Eutiner See: still und naturbelassen lädt er dazu ein, ihn - egal ob zu Fuß, per Rad oder mit dem Boot - zu erkunden und zu erleben. Wilde Wälder drängen an seinen Ufern und am Westufer des Sees thront das Eutiner Schloss mit seinem historischen Schlosspark. Kaum verwunderlich ist es daher, dass hier viele Ruderbegeisterte angelockt werden und sich Rudervereine wie der Germania Ruderverein Eutin (GRVE) an vielen begeisterten Mitgliedern erfreuen können.

Die richtige Bein-Technik

Wer hier in die aufregende Welt des Wassersports einsteigen will, braucht Durchhaltevermögen und das Vertrauen darauf, dass sich so ziemlich alles erlernen lässt - sogar das Rudern. Und dass die Kraft für diesen Sport in erster Linie aus den Beinen kommt. Wer sich hier ein bisschen was traut, wird garantiert reich belohnt. Und das nicht zuletzt mit einem faszinierenden Blick auf die Stadtbucht und der Ruhe des weiten Wassers.

Im GRVE wird ausschließlich mit vereinseigenen Booten gerudert, die Funktion von Dollen, Skulls (Rudern), Rollsitz und Stemmbrett vermitteln die Trainer zunächst auf dem Trockenen. Dann heißt es: auf in die Boote und im Gleichtakt losrudern! Das ist der schwerste Teil der Übung: Der Schlagmann gibt den Takt vor, treibt die Galeere mit "Rollen, eintauchen, ziehen, rollen, eintauchen, ziehen!" an. Die Technik besteht darin, mit dem Rollsitz nach vorn zu rollen und die Arme zu strecken, während die Ruderblätter über die Wasseroberfläche schweben. Dann tauchen die Blätter ins Wasser ein, die Beine werden gestreckt, die Arme angewinkelt und die Ruderblätter lang durchgezogen. Das Ruderboot bewegt sich also mittels der Stemmkraft der Beine fort, was heißt, wer am nächsten Tag Muskelkater in den Armen verspürt, hat irgendwas falsch gemacht.

Start bei den ganz Jungen

Um Nachwuchs für den Wassersport zu begeistern, werden ständig neue Ideen entwickelt, um die Jugendlichen buchstäblich mit ins Boot zu holen. Erstmals in diesem Jahr haben die 5., 6. und 7. Klassen an den Eutiner Schulen die Gelegenheit, an einem Ergometer-Rennen teilzunehmen, bei dem jeweils die schnellste Klasse ermittelt wird und die Jugendlichen die Lust am Rudern entdecken können. Ein ganz besonderes Event ist auch jedes Jahr wieder die Firmen- und Vereinsteam-Regatta, die am 9. September stattfindet und bei dem die mindestens vierköpfigen Teams um den Wanderpokal des Ostholsteiner Anzeigers gegeneinander antreten.

Die Vereinsanlage am Heinrich-Lüth-Weg ist die einzige Stelle am Eutiner See, wo Ruderboote eingesetzt werden können, allerdings gibt es auch noch mehrere Kanueinsatzstellen am Redderkrug (Alte Schäferei), Schwimmhalle, Fissaubrück (Umsetzstelle) und an der Stadtbucht. Bei wem jetzt der Wunsch nach einem spannenden und zu Ehrgeiz anstiftenden Hobby an der frischen Luft und in der Ruhe der Natur aufgekomme ist, der meldet sich für weitere Informationen und Anmeldung beim Germania Ruderverein Eutin bei Christian Noel unter Tel. 04521/4550 oder online unter www.grve.de.

 

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2017 | 03:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen