Leser-Aktion Teil vier : Gemeinsam mit dem Wind: Das ist das Kite-Paar Marlen und Andy

#aktivinsh: Im vierten Teil unserer Serie zeigen die begeisterten Kitesportler, warum sie ihre Freizeit dem Sport widmen.

shz.de von
19. Januar 2018, 04:12 Uhr

Ob Rennradfahren bei einstelligen Temperaturen, Kiten im kalten Wasser, Ausdauerlauf trotz Gegenwind oder Kanufahren im Regen - die Schleswig-Holsteiner lassen sich im Winter nicht unterkriegen. Sportlich unterwegs sein, das funktioniert längst nicht nur im Sommer, sondern auch, wenn kalte Temperaturen die Küsten und das Binnenland erreichen. Niemand liefert einen besserer Beweis dafür als unsere Leserinnen und Lesern, die das ganze Jahr über ihre Aktivmomente mit uns auf Instagram teilen (#aktivinsh).


So finden Sie die Leser-Aktion auf Instagram: Sie folgen dem Profil „shz_aktiv_redaktion“ oder geben in das Suchfeld den Hashtag „aktivinsh“ ein.

Weil uns diese Begeisterung ansteckt, teilen wir auf Instagram in einer Serie jeweils zwei Wochen lang die Fotos der Freizeitsportler - und stellen die Blogger hier in einem Steckbrief vor. Sie verraten ihre Ideen und Tipps aus erster Hand. In den kommenden zwei Wochen nehmen uns Marlen Niemeyer und Andy Kröhl mit auf's Wasser.

Ein Beitrag geteilt von Andy (@andybar_lf) am

Sieben schnelle Fragen und Antworten
 

  1. Wie heißt Ihr und woher kommt Ihr?
    Wir heißen Marlen Niemeier und Andy Kröhl. Auf Instagram sind wir unter den Namen „mango_rine“ und „andybar_lf“ zu finden. Marlen kommt eigentlich aus Nordrhein-Westfalen und Andy aus Kappeln, aber wir leben mittlerweile bereits seit zwei Jahren im schönen Glücksburg.
     
  2. Was ist Euer Lieblingssport?
    Unser beider Lieblingssport: Kitesurfen
     
  3. Was fasziniert Euch am Kitesurfen?
    Uns begeistert besonders, dass man Kiten so gut mit Reisen verbinden kann, so kann man auf eine ganz andere Weise ein Land kennenlernen und neue Orte und Spots entdecken, sei es in Deutschland, Dänemark oder auch mal weiter weg so wie zum Beispiel in Mexiko. Außerdem ist man immer mitten in der Natur, an der frischen Luft und am oder auf dem Wasser. Als Pärchen sind wir oft gemeinsam am Kiten, durch das gemeinsame Hobby verbringen wir viel Zeit zusammen und können uns super gegenseitig unterstützen.

    Ein Beitrag geteilt von Mar Len (@mango_rine) am


     
  4. Was ist Eure Motivation?
    Zum einen der eigene Ansporn neue Tricks zu lernen und zu perfektionieren. Zum anderen ist es super um nach der Arbeit abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen.
     
  5. Wie oft trainiert Ihr?
    Da Kiten leider vom Wind abhängig ist, sind wir eigentlich immer, wenn der Wind es zulässt auf dem Wasser. Wenn mal Flaute ist oder, wie jetzt in der dunklen Jahreszeit zu wenig Zeit unter der Woche zum Kiten bleibt und das Wasser zu kalt wird, gehen wir joggen.
     
  6. Wo in Schleswig-Holstein trainiert Ihr am liebsten?
    Rund um die Flensburger Förde gibt es einige gute Spots, die man je nach Windrichtung anfahren kann. Am liebsten gehen wir bei westlichen Winden in Wackerballig aufs Wasser, dort hat man einen großen stehtiefen Bereich und nur kleine Wellen.
     
  7. Welchen Tipp gebt Ihr den sportlichen Schleswig-Holsteinern?
    Im Winter nicht vom Sportmachen abhalten lassen! Es ist zwar schwer sich aufzuraffen, aber wenn man aktiv ist, fühlt man sich einfach gut und kann ohne schlechtes Gewissen ein oder zwei Kekse mehr vernaschen.

    Ein Beitrag geteilt von Andy (@andybar_lf) am


     

Hier findet man die weiteren Teile der Leser-Serie:

Teil 1: Rennradfahrer Kevin Mischker

Teil 2: Fitnessfan Maike Fischer

Teil 3: Zwischen Laufschuhen und Trachtenkleid: Sandra Philippsen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen