#aktivinsh : Froschkonzert-Festival geht ins Finale

Der Laubfrosch wird in Stodthagen zu hören sein.
1 von 2

Der Laubfrosch wird in Stodthagen zu hören sein.

Stiftung Naturschutz lädt ein, Rotbauchunke und Laubfrosch zu lauschen

shz.de von
28. Mai 2016, 16:30 Uhr

Zum Abschlusskonzert des Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festivals ist es der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein gelungen, zwei einzigartige Solisten zu einem Duett vereinen: In beeindruckender Atmosphäre lauschen Interessierte am Freitag, 3. Juni, ab 21.30 Uhr im Stiftungsland Stodthagen bei Felm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) den Klängen von Rotbauchunke und Laubfrosch.

Künstler, die unterschiedlicher nicht sein können, präsentieren im Duett ihren Minnesang. Die Rotbauchunke empfängt die Konzertbesucher mit ihrem melodisch verhaltenen „uuh uuh“. Mit Einbruch der Dunkelheit setzt der Gesang des stimmgewaltigen Laubfroschs ein. Der grüne äußerst gutaussehende Solist wird dennoch keineswegs der eher schüchternen Rotbauchunke die Show stehlen können. Beide Solisten werden die Zuhörer im Handumdrehen verzaubern, jeder auf seine ganz eigene Weise.

Treffpunkt: Waldparkplatz Stodthagener Weg in Felm. Hunde können nicht teilnehmen. Schuhe oder Gummistiefel und eine Taschenlampe werden empfohlen. Die Konzertsäle werden nur vom Mondlicht erleuchtet. Der Besuch ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Nähere Informationen und eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen