zur Navigation springen

Teil 4: Spielfilme : Film ab! Touren zu den schönsten Filmschauplätzen rund um die Schlei.

vom

Das nördlichste Bundesland ist „filmreif“ - Schleswig-Holstein ist gespickt mit Drehorten populärer Filmproduktionen. In unserer vierteiligen Reihe stellen wir Ihnen die spannenden Schauplätze vor.

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2017 | 04:00 Uhr

 „Von jetzt an kein zurück“ (Schleswig und Eckernförde)
Wir besuchen das Schleswiger Musikhaus Fock, das im Schleswiger Stadtweg heimisch ist. Genau hier wurden einen Drehtag lang Szenen für den Kinofilm von 2015 mit Ben Becker aufgenommen. Weitere Drehtage verbrachten die Darsteller im beschaulichen Städtchen Eckernförde. Die Scharnhorststraße soll eine Straße in den 1960er-Jahren darstellen. Schauen Sie im Zuge Ihrer Tour selbst, ob Sie sich hier im Flair der 60er wiederfinden.

„Erbarmen“ (Pommerby bei Gelting)
Diese deutsch-dänische Kinoproduktion aus dem Jahr 2013 wurde zum Teil auf einem Hof in Pommerby bei Gelting gedreht. Der bekannte Regisseur Mikkel Nørgaard verfilmte unter anderem hier Jussi Adler-Olsens Krimi mit dem Charakterdarsteller Nikolaj Lie Kaas alias Carl Mørck in der Hauptrolle.

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!“ (Arnis und Steinberghaff)
Für diesen ZDF-Film, der auf Dora Heldts gleichnamigem Roman basiert, drehten Lambert Hamel, Peter Sattmann, Gila von Weitershausen und Yvonne Catterfeld unter anderem in Arnis (Restaurant Godewind) und Steinberghaff (Strandhotel).

„Der Geschmack von Apfelkernen“ (Kosel und Uelsby)
Für einen Tag lang kam die Crew der Literaturverfilmung aus dem Jahr 2013 zusammen mit Hannah Herzsprung, Marie Bäumer und Meret Becker in das idyllische Schleidörfchen Kosel. Für den Dreh wurde sogar die Ortsdurchfahrt gesperrt - nicht alltäglich für die Koseler Anwohner. Der fiktive Ort Bootshaven liegt in Wirklichkeit in Rieseby, Weseby und Brodersby. Die Tankstelle, die im Film abgebildet wird, befindet sich in Uelsby.

„Verräter“ (Uelsby)
In diesem Film von 2016 ist Hannah Herzsprung als RAF-Terroristin zu sehen, die - wo auch sonst - in Uelsby, umfunktioniert als DDR zur Zeit des Kalten Krieges, aktiv ist. Als Drehorte dienten der Supermarkt und die Tankstelle - offenbar war der Schauspielerin der Drehort aus „Der Geschmack von Apfelkernen“ positiv im Gedächtnis geblieben. Ein Sendetermin für den Fernsehfilm steht noch nicht fest.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen