zur Navigation springen

Teil 1: Krimiserien : Film ab! Touren zu den schönsten Filmschauplätzen rund um die Schlei.

vom

Das nördlichste Bundesland ist „filmreif“ - Schleswig-Holstein ist gespickt mit Drehorten populärer Filmproduktionen. In unserer vierteiligen Reihe stellen wir Ihnen die spannenden Schauplätze vor.

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2017 | 04:00 Uhr

Nicht nur wir Schleswig-Holsteiner wissen, wie schön es hier hoch oben im Norden ist. Gelbe Rapsfelder, blühende Sommerwiesen, interessante Steilküsten und selbstverständlich die blaue Ostsee locken immer mehr Filmcrews in die schöne Schleiregion und besonders nach Angeln. Die Ergebnisse lassen sich dann im TV oder auf der Kinoleinwand sehen. Fühlen Sie sich bei einer Tour zu den Filmschauplätzen rund um die Schlei doch einmal selbst wie ein Filmstar - und wer weiß, vielleicht lässt sich auf Ihrer Tour ja sogar der ein oder andere Darsteller blicken.

„Unter anderen Umständen“ (Schleswig und Umgebung)
<p>Mit Blick auf Fahrdorf besprechen Natalia Wörner und ihr Kollege Martin Brambach letzte Regieanweisungen.</p><p> </p>

Mit Blick auf Fahrdorf besprechen Natalia Wörner und ihr Kollege Martin Brambach letzte Regieanweisungen.

 

Foto: wim

Wenn Natalia Wörner alias Jana Winter auf Verbrecherjagd geht, schauen Schleswiger ganz genau hin: Ob am Schleswiger Kloster, am Stadthafen oder im und um den Dom herum: Schleswig spielt bei der düsteren ARD-Krimiserie, die seit 2006 im Fernsehen läuft, ganz klar die Hauptrolle. Für eine Tour zu den Filmdrehplätzen starten Sie am besten im Bischofshof am Dom, denn hier ist der Dreh- und Angelpunkt der Serie angesiedelt: das Polizeirevier, das allerdings nur von außen als Kulisse dient. Auch das St. Johannis Kloster wurde für einen Dreh schon ins rechte Filmlicht gerückt: Hier stürzte sich das Opfer vom Glockenturm. Fast genauso wagemutig zeigten sich die Schauspieler, als sie auf dem oberen Plateau des Wikingturms ihre Actionszenen nach Drehbuch aufnahmen.

Ist Ihnen außerdem aufgefallen, dass das Schloss Gottorf schon einmal für eine Szene zu einer Klinik umgebaut wurde? Später war es dagegen als Museum zu sehen. Auch die Umgebung wird gerne für die „kriminellen“ Dreharbeiten genutzt: Die Schauspieler waren bereits im Fährhaus Fahrdorf sowie im Internat Louisenlund zu Gast.

 

Tatort: Borowski und der brennende Mann (Schleswig und Kappeln)
<p>Wenn während des Lucia-Festes plötzlich der Schulleiter in Flammen steht - zu sehen in der Tatort-Folge, die am dänischen Gymnasium in Schleswig aufgezeichnet wurde.<strong /></p><p> </p>

Wenn während des Lucia-Festes plötzlich der Schulleiter in Flammen steht - zu sehen in der Tatort-Folge, die am dänischen Gymnasium in Schleswig aufgezeichnet wurde.

 

Foto: NDR/Marion von der Mehden

Wir bleiben in der Krimisparte und werfen einen Blick auf das dänische Gymnasium, das im Schleswiger Stadtteil „Auf der Freiheit“ angesiedelt ist. Vom St. Johannis Kloster sind es bis hierhin nur wenige hundert Meter, so dass Sie Ihre Schleswiger Krimitour entspannt fortsetzen können. Bereits im Winter 2012/2013 wurden hier auf der Freiheit Szenen für den Kieler Tatort aufgezeichnet.

Axel Milberg alias Kommissar Borowski hat es in „Borowski und der brennende Mann“ nicht leicht: Vor der dänischen A. P. Møller-Skolen gerät ein Opfer in Brand - und hat dabei 200 Statisten als Zuschauer. Das Opfer kommt ins Krankenhaus, mittlerweile ist das Schleswiger Klinikum allerdings von der Lutherstraße in die St. Jürgener Straße umgezogen. Das Zeitungsarchiv der Schleswiger Nachrichten gibt es allerdings noch und diente den Kommissaren im Film als Informationsquelle, um Indizien zu sammeln. Auch die Schleistadt Kappeln hatte eine Kulissenrolle für die Tatort-Episode: Das Zollamt wurde kurzerhand zum Filmschauplatz umfunktioniert. Natürlich drehen die Macher der Tatort-Folgen auch fleißig in der Landeshauptstadt Kiel.

 
 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen