zur Navigation springen

Anzeige : Festivalsommer Schleswig-Holstein: Neues Event „Speedway Music Festival“ kommt

vom

Am 26. August startet in Brokstedt das Speedway Music Festival. Es holt nationale und internationale DJs aus der House- und Electroszene an den Holsteinring. Mit dabei: Gestört aber geil, DJ Antoine und Mark Bale.

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2017 | 11:24 Uhr

Brokstedt | Wo sonst Motoren aufheulen und schnelle Bikes unterwegs sind, gibt es am 26. August satte Electro-, House- und HipHop-Beats auf die Ohren: Das Speedwayfestival am Holsteinring in Brokstedt bei Neumünster geht in seine erste Runde. 20 DJs haben sich angekündigt, darunter prominente Gesichter wie DJ Antoine, Gestört aber Geil, Mark Bale und das Duo Holl & Rush. Die Veranstalter erwarten beim Festival-Debütmehr als 5.000 Gäste.

Elektrofestival für den Norden

„In Süddeutschland und NRW gibt es viele Festivals mit elektronischer Musik, aber im Norden klaffte bislang eine Lücke“, ist Organisator John Mahlmann überzeugt. „Das ändern wir jetzt.“ Darum wird es am 26. August auf zwei Bühnen laut: Headliner DJ Antoine bringt dabei Glanz an den Ring - der Schweizer Produzent feierte mit Hits wie „Welcome to St. Tropez“ und „Ma chérie“ Charterfolge und saß in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Auch auf DJ Teddy-O, ein gern gesehener Gast bei Celebrity-Partys, dürften sich viele Besucher freuen.

<p>Headliner <strong>DJ Antoine</strong> bringt Glanz an den Holstenring</p>

Headliner DJ Antoine bringt Glanz an den Holstenring

Foto: PR

Zum Line-Up gehört außerdem das Duo „Gestört aber Geil“. Die Jungs aus Erfurt touren mit ihrem melodischen House in diesem Sommer von Festival zu Festival, darunter das bekannte Tomorrowland sowie das Sonne Mond Sterne Festival. Weitere prominente Gäste sind das niederländische Progressive-House-Duo Holl & Rush, der aus Bremen stammende Mark Bale und der Club-DJ David Puentez. Insgesamt 20 Künstler legen auf, die musikalische Vielfalt reicht dabei von House und Electro über EDM und Hip Hop bis zu RnB.

 

Food Trucks, Pyrokunst und Tickets

Weil auf einem Festival das Essen mittlerweile fast genauso wichtig ist wie die Musik, lassen die Veranstalter Food Trucks auffahren (Burger, Crêpes, Hot Dogs, uvm.). Dance Acts, Lichtshows und Pyrotechnik-Kunst sorgen für ein spektakuläres Rahmenprogramm.

Tickets gibt es im Vorverkauf in den Ticketcentern der sh:z Tageszeitungen, an vielen bekannten Vorverkaufsstellen oder hier online unter shz.de/tickets.

VIP-Pässe mit eigenem Parkplatz, gesondertem Enlass und einem exklusiven Sitzplatz im VIP-Bereich sind für 79 Euro erhältlich, die als Mindestverzehr gelten. „Der Einlass ist also quasi kostenlos“, erklärt John Mahlmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen