zur Navigation springen

Für Schnäppchenjäger : Feilschen unterm freien Himmel: Flohmarkt-Saison in Kiel

vom

Es geht wieder los: Am kommenden Sonntag kann zu Füßen des Rathausturms in Kiel endlich wieder gewühlt, gekramt und gehandelt werden.

shz.de von
erstellt am 30.Jun.2017 | 04:00 Uhr

Sommerzeit ist Flohmarktzeit: Unterm Kieler Rathausturm reiht sich ein Stand an den anderen: Bei den Flohmärkten können kleine und große Kielerinnen und Kieler beim allgemeinen Flohmarkt in der Innenstadt wieder nach Lust und Laune um alles feilschen, was nicht niet- und nagelfest ist.

Der Markt erstreckt sich über den Rathausplatz und rund um Fleethörn, Holstenstraße, Holstenplatz und Schevenbrücke/Europaplatz. Wie immer gilt: Neuwaren (außer Kunsthandwerk und Hobbyarbeiten), Lebensmittel, Pflanzen, lebende Tiere, Waffen, pornographische Werke oder NS-Artikel dürfen nicht angeboten werden.

Wer einen Standplatz reservieren möchte, darf dies am Vorabend von 22 Uhr an mit Hilfe von Tafelkreide tun. Dabei ist ein Meter Abstand zu den Hauswänden einzuhalten. Die Markierungen gelten bis zum Flohmarkttag um 5 Uhr morgens und sollten bis spätestens 12 Uhr entfernt sein, andernfalls fallen Kosten durch eine Reinigungsfirma für sie an.

Bis Oktober kann an frischer Luft nach alten Schätzen und neuen Lieblingsstücken gesucht werden. Zusätzlich zu den Flohmärkten in der Innenstadt, in Gaarden und an der Hörn gibt es noch einen Geranienmarkt sowie zwei Spezialmärkte für Kindersachen und Spielzeug auf dem Holstenplatz.

Alle städtischen Termine:

3. September:
Flohmarkt (Innenstadt)
10. September: Flohmarkt in Gaarden (mit Brunnenfest)
24. September: Flohmarkt in der Innenstadt
1. Oktober: Flohmarkt an der Hörn

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen