zur Navigation springen

Sommerferien in SH : Den Bauernhof unter die Lupe nehmen: Hofführungen in den Sommerferien

vom

Der Bauernhof Lindhof bietet jeden Freitag in den Sommerferien zweistündige Hofführungen für Kinder an.

shz.de von
erstellt am 24.Jul.2017 | 04:45 Uhr

Wie funktioniert ein Bauernhof und welche Kreisläufe spielen hier und in der Landwirtschaft allgemein eine Rolle? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr erfahren Kinder in den Sommerferien auf dem Lindhof in Lindhöft. Bei zweistündigen Hofführungen, die jeden Freitag stattfinden, erleben sie die Zusammenhänge der Natur und deren Nutzung durch die landwirtschaftliche Produktion.

Die Kinder erhalten dabei einen Einblick in die Betriebszweige Rinder, Schweine, Hühner, Kartoffeln und Getreide. Seit 1997 wird der Hof nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet und ist Mitglied der Bioanbauverbände Bioland und Naturland. Der Lindhof setzt sich zum Ziel, als außerschulischer Lernort das verantwortungsvolle und umweltbewusste Handeln im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung und Denken zu fördern.

<p>Der Lindhof versteht sich als außerschulischer Lernort und hat sich der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben.</p>

Der Lindhof versteht sich als außerschulischer Lernort und hat sich der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben.

Foto: Lindhof
 

Das Bewusstsein für die natürlichen Ressourcen Boden, Wasser und Luft und der verantwortungsvolle Umgang mit Natur und Umwelt soll spielerisch gefördert werden. Schließlich ist das Leben ohne Lebensmittel, die auf Bauernhöfen erzeugt werden, nicht möglich. Wer an einer Hofführung teilnehmen möchte, kann sich vorher per E-Mail oder telefonisch anmelden.

Auf einen Blick: Hofführungen zum Thema Hofkreislauf
Termine: jeden Freitag in den Sommerferien jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr.
Preise: Erwachsene 5 Euro, Kinder von vier bis 14 Jahre je 2,50 Euro, Kinder bis drei Jahre: kostenlos.
Ort: Hofplatz Lindhof, Bäderstr 31 in Lindhöft
Anmeldung: per E-Mail: lernort.lindhof@email.uni-kiel.de oder telefonisch unter 0172 / 3677 412.

<p>Seit 1997 wird der Lindhof nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet.</p>

Seit 1997 wird der Lindhof nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet.

Foto: Lindhof
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen