#aktivinsh : Auf historischen Spuren durch die Landeshauptstadt

Am Stadtmuseum Warleberger Hof beginnt der Rundgang.

Am Stadtmuseum Warleberger Hof beginnt der letzte Rundgang in diesem Kultursommer.

Letzter Rundgang im Kieler Kultursommer widmet sich dem jüdischen Leben in Kiel

shz.de von
11. August 2016, 10:44 Uhr

Stadtführerin Ines Weißenberg zeigt Interessierten am Mittwoch, 17. August, bei einem spannenden Rundgang die historischen Spuren jüdischen Lebens in Kiel. Diese reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Der Spaziergang beginnt um 16.30 Uhr am Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, und dauert rund 90 Minuten.

Ines Weißenberg führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Kieler Altstadt und erklärt die Bedeutung des ehemaligen Kaffeehauses in der Kehdenstraße als erstes jüdisches Bethaus in der Stadt. Außerdem erfahren die Teilnehmer, welche Rolle die ehemaligen Synagogen in der Haßstraße und an der Ecke Humboldtstraße / Goethestraße für die Menschen jüdischen Glaubens in Kiel gespielt haben.

Die Gebühr für den historischen Rundgang beträgt 5 Euro. Interessierte können sich unter Tele. 0431/901 3428 anmelden. Der Rundgang ist Teil des Kieler Kultursommers und der letzte zu diesem Thema in diesem Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen