Eine Stadt steht Kopf : Anfeuern und mitfiebern: Flensburg liebt dich Marathon geht in die zweite Runde

<p>Hoch konzentriert: Vor dem Start werden alle Kräfte für den Weg gesammelt. </p>
Foto:

Hoch konzentriert: Vor dem Start werden alle Kräfte für den Weg gesammelt.

Wenn am kommenden Sonntag über 2000 Läufer an den Start gehen, können begeisterte Zuschauer entlang der Route vor einzigartiger Kulisse entlang der Förde die Stimmung ordentlich anheizen.

shz.de von
05. Juni 2018, 18:26 Uhr

Flensburg bietet mit seinem begeisterungsfähigen Publikum weitaus mehr als Bier und Punkte. Mit dem Start im historischen Kern der Stadt, entlang der Flensburger Förde, vorbei am Hafen und durch die Marineschule sowie das Nordertor bietet der Marathon eine herrliche Strecke vor einzigartiger Kulisse. Die schöne Promenade in Sonwik, der ehemals berüchtigte Oluf-Samson-Gang und die berühmte Norderstraße, die nun auch eine Laufschuhleine hat, sind weitere Sehenswürdigkeiten, die durchlaufen werden.

<p>Endlich geht es los: Wenn der Startschuss fällt, ist die Stimmung am Holm am brodeln. </p>
Foto: Bewegtbild (2017)

Endlich geht es los: Wenn der Startschuss fällt, ist die Stimmung am Holm am brodeln.

 

Nach der Premiere am 4. Juni 2017 mit 1.407 Teilnehmern und einer überragenden Resonanz, gilt es dieses Jahr die Reichweite zu erweitern und noch mehr begeisterte Läufer und Zuschauer an Bord zu holen. Ganz nach dem Motto: Je mehr, desto besser. Ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe, für jeden ist die passende Strecke dabei. Vom Bambini- und Kidslauf für die kleinen Läufer, über den Staffellauf für Gruppen und einen herausfordernden Halbmarathon bis hin zur Königsdisziplin – dem Marathon – jede Altersklasse und Leistungsgruppe kann mitmachen und ist herzlich eingeladen, ein Teil dieser Veranstaltung zu werden.

Für jeden die passende Strecke

Die einzelnen Wettbewerbe richten sich bei weitem nicht nur an Profiläufer, sondern an jeden, der Freude am Laufen hat und bei toller Stimmung am nördlichsten Marathon Deutschlands teilnehmen möchte. Die abwechslungsreiche und maritime Route ist ein ganz besonderes Erlebnis und führt an den schönsten Punkten Flensburgs vorbei. Angefeuert durch die vielen Zuschauer und eine hohe Motivation, wird jede persönliche Leistung belohnt und dadurch unvergesslich.

Das umfangreiche Rahmenprogramm beginnt bereits am Samstag mit einer Marathonmesse im Hotel Alte Post. Um 16 Uhr startet der „High Heels Fun Run“ an der Hafenspitze, bei welchem auf hochhackigen Schuhen (mindestens 7,5 Zentimeter Absatzhöhe) eine etwa 200 Meter lange Strecke überwunden werden muss. Am Sonntag werden neun Maskottchen zunächst die Kinder bei ihren Läufen anfeuern und anschließend selbst in einer Staffel starten. Gastronomische Angebote und musikalische Begleitung entlang der Strecke bereichern das Event.

<p>Endlich geschafft: Haben die Läufer alle Kilometer hinter sich gebracht, steht die wohlverdiente Erholung auf dem Programm. </p>
Foto: Bewegtbild (2017)

Endlich geschafft: Haben die Läufer alle Kilometer hinter sich gebracht, steht die wohlverdiente Erholung auf dem Programm.

 

Prominent aufgestellt ist eine Staffel mit Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther, dem Sternekoch Dirk Luther, dem sportlichen Schirmherrn der Veranstaltung Matthias Marquardt und weiteren bekannten Persönlichkeiten. Dank der Unterstützung vieler freiwilliger Helfer und Sponsoren ist es gelungen, eine erstklassige Sportveranstaltung mit einem umfangreichen Service auf die Beine zu stellen.

Der Name „Flensburg liebt dich“ entstammt der Imagekampagne des Vereins „Die Schönste Förde der Welt e.V.“, die ihn durch eine Kooperation auch dem Lauf zur Verfügung stellt. So steht das gesamte Wochenende am 9. und 10. Juni in Flensburg ganz im Zeichen von Sport, Spaß und Herz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen