zur Navigation springen

#AKTIVINSH : Anfeuern oder mitlaufen: Wacken wird zur Hindernislauf-Bühne

vom

„Fisherman's Friend StrongmanRun“ kommt zum zweiten Mal ins „Metal-Mekka“. Anmeldung noch bis Mittwoch möglich.

shz.de von
erstellt am 13.Jun.2017 | 04:30 Uhr

Wacken | Am Samstag, 17. Juni, geht es in Wacken über Stock und Stein, durch kaltes Wasser und jede Menge Matsch - dann findet der „StrongmanRun“ zum zweiten Mal in Schleswig-Holstein statt. Das Dorf, das sonst Heimat des bekanntesten Metal-Festivals der Welt ist, wird dann erneut zur Bühne für hartgesottene Sportler, die sich ihren Weg über einen besonderen Parcours bahnen werden.

Zwischen Autoreifen und Kletternetzen

Reifenmeer, kaltes Schwimmbecken, Schaum, Matsch, rutschige Baumstämme und wacklige Kletternetze - solche Hindernisse müssen die Läuferinnen und Läufer am 17. Juni in Wacken überwinden. Sie haben die Wahl zwischen 20 Kilometern Gesamtdistanz mit 38 Hindernissen und der „Rookie-Runde“ mit zehn Kilometern und 18 Hindernissen.

<p>Im Jahr 2016 haben mehr als 2.600 Läufer beim Hindernislauf teilgenommen.</p>

Im Jahr 2016 haben mehr als 2.600 Läufer beim Hindernislauf teilgenommen.

Foto: Fisherman’s Friend StrongmanRun

„Die Mischung aus sportlichem Ehrgeiz, außergewöhnlichen Hindernissen, einer großen Portion Spaß in Verbindung mit dem Flair von Wacken und dem Run-Spirit ist einzigartig“, sagt Michael Geiseler, der Regional Business Manager von Fisherman’s Friend. Mehr als 2600 Läufer waren bei der Premiere im letzten Jahr dabei.

Wer in diesem Jahr als Läufer die Ziellinie überqueren möchte, kann sich noch bis Mittwoch, 14. Juni, kostenpflichtig auf der Seite www.strongmanrun.de anmelden. Für Zuschauer ist der Eintritt kostenlos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen