Austrocknen verhindern : So bleibt Ihr Weihnachtsbaum möglichst lange frisch

Mit ein paar einfachen Tipps bleibt Ihr Weihnachtsbaum möglichst lange grün und frisch.
Mit ein paar einfachen Tipps bleibt Ihr Weihnachtsbaum möglichst lange grün und frisch.

Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum sorgt für Vorfreude und eine gemütliche Atmosphäre. Trocknet er aber zu früh aus und nadelt, ist die Stimmung dahin. Wir zeigen sechs Tipps, damit Ihr Baum länger frisch bleibt.

Avatar_shz von
15. Dezember 2021, 13:37 Uhr

Berlin | Die Wohnung wurde festlich geschmückt, der Baum wurde frühzeitig aufgestellt, damit die Vorfreude auf das Weihnachtsfest perfekt ist. Und dann das: Noch vor den Weihnachtstagen fängt die Tanne an zu nadeln und trocknet aus. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch richtig gefährlich werden, etwa wenn echte Kerzen am Baum oder in der Nähe sind.

Damit Ihr Weihnachtsbaum in diesem Jahr so lange wie möglich frisch und grün bleibt, haben wir sechs Tipps zum richtigen Umgang mit den Bäumen zusammengestellt.

Video: So bleibt der Weihnachtsbaum länger frisch

1. Achten Sie schon beim Kauf auf Frische

Schon beim Kauf lässt sich erkennen, ob es sich um eine frische und gesunde Tanne handelt. Viele Bäume haben etwa lange Transportwege hinter sich und werden schon Wochen vor dem Verkauf geschlagen. Um das zu verhindern, können Sie beim Händler erfragen, woher die Bäume kommen. Kaufen Sie im besten Fall regional.

Am frischesten ist die Tanne natürlich, wenn sie gerade erst gefällt wurde. Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie also überlegen, Ihren Baum selbst zu fällen. Oder Sie suchen einen Händler auf, der die Tannen frisch schlägt, empfiehlt der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger.

Beim Kauf lässt sich ein frischer Baum an einer hellen Schnittkante erkennen. Färbt sich diese bereits braun-gräulich, ist die Tanne schon einige Tage alt. Fahren Sie mit der Hand über die Zweige, um zu überprüfen, ob sie schon Nadeln verliert. Außerdem haben frische Tannen einen starken, aromatisch-würzigen Geruch.

Eine frisch geschlagene Tanne hält am längsten.
dpa/Sebastian Gollnow
Eine frisch geschlagene Tanne hält am längsten.

2. Der richtige Transport

Beim Transport des Baumes sollten Sie behutsam sein. Wenn Sie ihn auf dem Autodach transportieren, können Sie ihn in Folie einschlagen. Damit verhindern sie, dass der Baum durch den Fahrtwind zu viel Wasser verliert und schneller austrocknet. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Fracht richtig fixiert und gesichert ist, um sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.

Auch interessant:

3. Den Weihnachtsbaum richtig lagern

Wenn Sie Ihren Baum nicht direkt aufstellen wollen, ist die richtige Lagerung für die Frische entscheidend. Ideal ist ein kühler, schattiger und windgeschützter Ort. Lassen Sie die Tanne im Transportnetz und sägen Sie den Stamm an, wenn die Schnittkante nicht mehr frisch ist. Stellen Sie den Baum dann in einen Eimer Wasser und achten Sie darauf, dass er immer genügend Wasser hat. Vorsicht ist geboten bei Minusgraden, wenn der Baum draußen steht. Wenn das Wasser im Eimer gefriert, ist der Baum in der Garage oder im Keller besser aufgehoben.

4. Worauf Sie beim Aufstellen des Baumes achten sollten

Ist der große Tag für Ihre Tanne gekommen, sägen Sie den Stamm an, bevor Sie sie in den Weihnachtsbaumständer stellen. So kann Ihr Baum besser Wasser aufnehmen. Stellen Sie den Baum mit dem Netz in den Ständer und schneiden Sie dieses dann von unten nach oben auf.

Der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger empfiehlt außerdem, den Baum erst einen Tag nach dem Aufstellen zu schmücken. Denn in der Zwischenzeit bringen sich die Äste zuerst wieder in die richtige Position, nachdem sie aus dem Netz befreit wurden.

Warten Sie mit dem Schmücken einen Tag, nachdem Sie den Baum aufgestellt haben. So finden die Zweige zurück in ihre natürliche Position.
imago images/Shotshop
Warten Sie mit dem Schmücken einen Tag, nachdem Sie den Baum aufgestellt haben. So finden die Zweige zurück in ihre natürliche Position.

5. Wählen Sie einen geeigneten Platz für den Tannenbaum

Damit Ihr Baum möglichst lange hält, sollten Sie ihn nicht direkt vor eine Heizung stellen. Ein kühlerer Platz, etwa vor der Terrassentür oder einem großen Fenster, ist besser geeignet. Vor einem Fenster fühlt sich der Baum auch deshalb wohl, weil er so tagsüber viel Tageslicht abbekommt.

Wenn Sie eine Fußbodenheizung haben, stellen Sie den Baum auf einen kleinen Hocker, damit es ihm von unten nicht zu warm wird.

6. Gießen Sie den Weihnachtsbaum regelmäßig

Ihr Weihnachtsbaum ist eine lebende Pflanze und benötigt deshalb auch im Ständer Pflege. Wählen Sie einen Weihnachtsbaumständer, der mit Wasser befüllt werden kann, und gießen Sie den Baum regelmäßig. Es gibt spezielles Frischhaltepulver, das Sie ins Gießwasser geben können. Achten Sie hier darauf, dass es keine Zusätze wie Zucker oder Glycerin enthält, denn diese Stoffe beschleunigen die Austrocknung.

Außerdem können Sie die Zweige einmal am Tag mit kalkarmen Wasser besprühen. Regelmäßiges Lüften sorgt dafür, dass es dem Baum nicht zu warm wird, und erhöht die Luftfeuchtigkeit, die dem Baum guttut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen