Gewinner und Verlierer : Kündigungswelle zur Corona-Krise: Kein Fitnessstudio, kein ÖPNV

Avatar_shz von 14. April 2020, 17:56 Uhr

shz+ Logo
Besuche im Fitnessstudio sind nicht erlaubt.
Besuche im Fitnessstudio sind nicht erlaubt.

Durch die Corona-Krise sind einige Branchen von einer Abo-Kündigungswelle besonders betroffen. Doch es gibt auch Gewinner.

Hamburg | Der auf Vertragskündigungen spezialisierte Dienst "aboalarm" zeigt in einer Analyse, dass von der Krise zwei Branchen besonders betroffen sind: Das sind Fitnessstudios und der öffentliche Nahverkehr (ÖPNV). Mehr zum Thema: Coronavirus: Alle Entwicklungen im Liveblog Kündigung, Kurzarbeit, Urlaub während Corona: Diese Rechte haben Arbeitne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen