Inspiration 70-er Jahre : Hell, gewagt und frisch: Frisurtrends für den Frühling

Den Frühling und Sommer mit einer frischen Frisur begrüßen. Das tut den Menschen, gerade nach dem Lockdown, besonders gut.
Den Frühling und Sommer mit einer frischen Frisur begrüßen. Das tut den Menschen, gerade nach dem Lockdown, besonders gut.

Choppy Bob, Curtain Bangs oder Fade Cut – das sind Frisuren, die in diesem Frühling besonders angesagt sind. Nach monatelanger Friseur-Abstinenz können wir uns nun endlich wieder verschönern lassen.

Avatar_shz von
08. April 2021, 09:00 Uhr

„Angesagte Schnitte für Frauen sind zum Beispiel der Choppy Bob, oder der Shag Cut“, sagt Carolin Kramer. Der Choppy Bob ist ein stufiger Schnitt, mal mit mehr, mal mit weniger Stufen im sogenannten Undone Look“, fügt die Friseurin hinzu. Dieser Schnitt eigne sich besonders bei dickem Haar. Wer nichts an seiner Grundhaarläge verändern möchte, für den könnten sogenannte Curtain Bangs eine Option sein. Kramer erklärt, was dahintersteckt: „Das bedeutet, dass die Ponypartie wie ein Vorhang geschnitten wird. Der Pony wird in der Mitte geteilt und fällt lässig nach links und rechts.“ Der Vorteil: „Dieser Schnitt kann mit jeder Haarlänge kombiniert werden.“

70-er Jahre Comeback

Für richtig mutige Kundinnen hat Kramer auch einen auffälligen Haarschnitt in Petto: Den Shag Cut. Dieser erinnere an den Vokuhila-Schnitt der 70-er Jahre. „Es handelt sich um ein Comeback in moderner Ausführung. Das Haar wird dabei komplett durchgestuft, dazu gibt es einen langen Pony“, sagt Kramer und fügt hinzu, dass die Frisur an die Haarpracht von Nena und Mick Jagger erinnert.

Natürliche Farbe

Farblich seien vor allem natürliche Farben im Kommen, „wie von der Sonne geküsst“, sagt Kramer. Dazu wende Kramer die Balayage-Technik an. Ein besonderer Hingucker seien die Farbmethoden Moneypiece oder Face Framing: „Moneypiece bedeutet, dass die beiden vordersten Strähnen des Haaransatzes aufgehellt werden. Beim Face Framing wird das Gesicht mit hellen Strähnen eingerahmt. Die vordere Partie hellen wir auf und das verleiht dem Haar einen Urlaubslook“, erklärt Kramer die Farbvariationen.

Bei Männern sind laut Expertin Carolin Kramer natürliche Looks und helle Farben im Frühling gefragt.
istock/Slavica
Bei Männern sind laut Expertin Carolin Kramer natürliche Looks und helle Farben im Frühling gefragt.

Auch Männerköpfe haben Lust auf Farbe, und das dezent oder auffällig, sagt die Stylistin: „Bei Männern sind leichte, natürliche Highlights im Deckhaar angesagt oder ein weißblonder Komplettlook“. In Sachen Männerhaarschnitt sei der Fade Cut eine beliebte Option: „Das ist ein Schnitt mit Scheitel, das bedeutet, dass wir einen sehr kurzen Anschnitt schneiden, mit längerem Deckhaar“, so Kramer. Matte, natürliche Looks mit leichten Produkten gestylt wie Puder, Mattpaste oder Schaum, Frisuren, die vorne mit leichten Wellen oder Locken in das Gesicht fallen und ein gepflegter Bart – all das sei bei Männern für einen frischen Frühlings- und Sommerlook nicht wegzudenken.

Lust auf Neues nach Lockdown

„Man spürt bei den Kunden und Kundinnen nach dem Lockdown auf jeden Fall Lust auf Veränderung, viele wollen einfach mehr, als nur die Spitzen schneiden zu lassen. Alles soll frischer, heller wirken. Und: Durch das lange Herauswachsen lassen der Haarfarbe sind oft ganz neue Möglichkeiten für ein Umstyling vorhanden, sagt Kramer und fügt lächelnd hinzu: „Wir sind einfach froh, wieder arbeiten und unsere Kundinnen und Kunden wieder verschönern zu können.“

Zaubern ihren Kunden frische Frisuren und machen sie damit glücklich: Carolin und Bernd Kramer.
Valeska Ahring
Zaubern ihren Kunden frische Frisuren und machen sie damit glücklich: Carolin und Bernd Kramer.

Drei schicke Frisurtipps von Carolin Kramer

Dutch Braids

  • Dreidimensionaler Effekt
  • Zopf sieht aus wie aufliegend
  • Kann durch Ziehen und Zupfen aufgelockert werden
  • Sieht super lässig aus

Boxer Braids oder Double Dutch Braids

  • Zwei holländische Zöpfe am Hinterkopf entlang geflochten
  • Super geeignet, um lange Haare zu bändigen, zum Beispiel beim Sport
  • Wirkt lässig
  • Stars wie Kim Kardashian tragen diesen Look

Gretchenzopf

  • Romantischer Look
  • Nicht nur zum Oktoberfest ein Klassiker
  • Galt früher als „Hausfrauenfrisur“ – ist heute ein süßer Look, zum Beispiel auch verspielt mit kleinen Blüten verziert und in Szene gesetzt
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert