Anzeige : Lage nach Regen wieder entspannt: Wasserversorgung Drei Harden gibt Entwarnung

Hat man lange nicht in den Händen der Schleswig-Holsteiner gesehen: Regenschirme.
Hat man lange nicht in den Händen der Schleswig-Holsteiner gesehen: Regenschirme.

Zuletzt hatte der Wasserversorger seine Kunden darum gebeten, Wasser zu sparen. Der Wetterumschwung beendet die Knappheit.

shz.de von
13. August 2018, 09:05 Uhr

Niebüll | Nun ist das Wetter im Bundesland wieder so, wie es die Schleswig-Holsteiner kennen: grau, windig - und vor allem: Es regnet wieder. Nach monatelanger Trockenheit atmen darum auch die Wasserversorger wieder auf. Einige von ihnen hatten vor etwa zwei Wochen die Bevölkerung darum gebeten, aufgrund des stark angestiegenen Verbrauchs bewusster mit dem Wasser umzugehen. Nun gibt es Entwarnung: „Aufgrund der aktuellen Witterungslage gibt keinen Grund mehr zum Wassersparen aufzurufen“, sagt zum Beispiel Heiko Thede, Geschäftsführer der Wasserversorgung Drei Harden aus Niebüll.

Die Wasserversorgung Drei Harden hatte in den heißen Sommerwochen etwa 3.000 Kubikmeter Wasser mehr als sonst bereitgestellt und stieß zuletzt an ihre Kapazitätsgrenzen. Nun kann sie wieder aus dem Vollen schöpfen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen