Anzeige : Geldanlage: Nicht alles auf eine Karte setzen

Juliane Holl von der der VR Bank Schleswig-Mittelholstein berät seit 2019 Kunden in allen Finanzfragen. Vor kurzem stand sie für eine Kampagne der VR Bank gemeinsam mit Schauspieler Thomas Kunz vor der Kamera.

Juliane Holl von der der VR Bank Schleswig-Mittelholstein berät seit 2019 Kunden in allen Finanzfragen. Vor kurzem stand sie für eine Kampagne der VR Bank gemeinsam mit Schauspieler Thomas Kunz vor der Kamera.

Die VR Bank Schleswig-Mittelholstein erklärt, worauf beim Investieren in Wertpapiere, Fonds und andere Anlageoptionen zu achten ist.

Avatar_shz von
16. April 2022, 00:00 Uhr

Schleswig, Rendsburg | Um die Geldanlage kommt heutzutage niemand mehr herum. Das vermittelt die VR Bank Schleswig-Mittelholstein ihren Kunden in der persönlichen Beratung. Niedrigzinsen oder Verwahrentgelt, Inflation und das Ende von Sparbüchern ebnen Anlagemöglichkeiten wie Fonds, Aktien, Zertifikaten, Inhaberschuldverschreibungen und ETFs den Weg. Eine wichtige Regel: Nicht alles auf eine Karte setzen, sondern das Risiko gemäß der eigenen Vorstellungen und Pläne streuen. Kundenberaterin Juliane Holl von der VR Bank erklärt, wie sie vorgeht.

Erst reden, dann handeln

Wenn sie ihre Kunden zum Thema Geldanlage berät, setzt Juliane Holl gleich zum Start zwei persönliche Termine an. Im ersten Gespräch steht das Kennenlernen im Mittelpunkt. Was möchte der Kunde? Hat er vielleicht schon erste Erfahrungen mit Anlagemodellen? Hat er Ideen, wie er sein Geld anlegen möchte? Und wie ist sein Bauchgefühl, seine Risikoneigung? Ist er eher der Tagesgeld- oder Aktientyp, oder befindet sich seine Risikobereitschaft irgendwo in der Mitte? „Wenn ich einen Kunden kennenlerne, dann horche ich genau, welche Pläne er für die Zukunft hat und welche Summe er wann braucht, zum Beispiel um eine Immobilie zu erwerben“, erklärt die Beraterin.

Wir geben Empfehlungen, damit das Vermögen gut strukturiert und aufgeteilt ist.“ Juliane Holl, Kundenberaterin bei der VR Bank Schleswig-Mitteholstein
 

In ihrer Beratung achten Juliane Holl und ihre Kollegen von der VR Bank darauf, dass der Kunde sein Geld in unterschiedliche Anlageformen aufteilt, um das Risiko zu streuen. „Wir sprechen von einem sogenannten Vermögenshaus, das aus unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten besteht. Wir geben Empfehlungen, wie viel insgesamt und in welcher Säule angelegt werden sollte, vielleicht mit unterschiedlichen Laufzeiten, damit das Vermögen gut strukturiert und aufgeteilt ist.“ Die Bank arbeitet mit ihren Verbundpartnern zusammen. Von diesen Institutionen bekommen die Berater Prognosen für das aktuelle und die folgenden Jahre.

„Dann analysieren wir genau, welche Anlageformen zu welchem Kunden passen und stellen ein Konzept zusammen, das wir dem Kunden mit allen Anlagen- und Kosteninformationen im zweiten Gespräch vorstellen. Für viele Kunden ist es nicht greifbar, was ein Fonds überhaupt ist. Wir erklären es dann in verständlichen Worten, um ihnen die Unsicherheit zu nehmen“, berichtet Juliane Holl. Ist der Kunde mit seinem individuellen Anlagekonzept einverstanden, geht es los. „Damit sich die Kunden gut aufgehoben fühlen, setzen wir uns regelmäßig zusammen, um das Vermögenshaus zu besprechen“, schildert die Kundenberaterin. Wichtig sei, dass man die Kunden gut begleite.

Juliane Holl von der der VR Bank Schleswig-Mittelholstein berät seit 2019 Kunden in allen Finanzfragen.
VR Bank Schleswig-Mittelholstein

Juliane Holl von der der VR Bank Schleswig-Mittelholstein berät seit 2019 Kunden in allen Finanzfragen.

 

Als Beimischung im Portfolio ist Gold eine beliebte Anlage. „Unsere Kunden können bei uns auf Münzen oder Barren sparen oder diese direkt erwerben. Das Attraktive an diesem Edelmetall ist, dass Gold im Gegensatz zu anderen Währungen nie wertlos wurde und in den letzten beiden Jahrzehnten sogar signifikante Preissteigerungen verzeichnete. Natürlich unterliegt auch Gold Schwankungen. Die Tagespreise variieren“, erklärt Juliane Holl. Vielen Kunden sei es wichtig, dass sie schnell an ihr Geld herankommen, wenn sie es brauchen. Gold lässt sich jederzeit veräußern, weil es keine feste Laufzeit für diese Anlage gibt. „Damit fühlen sich viele Kunden wohler“, berichtet Holl von der VR Bank Schleswig-Mitteholstein.

Geldanlage – typische Fragen

Wie schnell komme ich an mein Geld wieder heran? Mit welcher Wertentwicklung kann ich rechnen? Und was kostet mich die Geldanlage? Das sind typische Fragen, die die Berater der VR Bank erreichen. „Dazu kommen aktuelle Unsicherheiten wie durch Corona, den Angriff auf die Ukraine, steigende Preise für Rohstoffe oder Lieferengpässe“, weiß Juliane Holl. Diesen Fragen begegnet sie mit dem persönlichen Gespräch – und dem Hinweis auf eine langfristige Betrachtung, die bei der Geldanlage unabdingbar ist. „In den Depots gibt es immer mal Veränderungen. Schwankungen sind normal. Darum empfehlen wir, das Geld über mehrere Jahre anzulegen“, erklärt die Beraterin, die in der Filiale in Kropp tätig ist.

Sie möchte den Kunden einen Ratschlag ans Herz legen: „Stillstand geht nicht. Der richtige Einstieg für die Geldanlage ist immer jetzt. Wichtig ist, dass man sich jetzt beraten lässt und sein Geld gut strukturiert anlegt, um der Inflation entgegenzuwirken.“ Kunden der VR Bank Schleswig-Mittelholstein können sich jederzeit an ihren persönlichen Berater wenden. Die genossenschaftlich organisierte Regionalbank ist auch für alle anderen offen, die sich für die Geldanlage interessieren. Sie können sich einfach melden und einen Termin für eine Beratung vereinbaren.

Kontakt VR Bank Schleswig-Mittelholstein

Telefon: 04621 388-0
Link zum Online-Filialfinder
Web: www.vr-sl-mh.de

Weiterlesen: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Pflege: Alles regeln, bevor es zu spät ist

Weiterlesen: Vor der Kamera statt hinterm Bankschalter: VR Bank setzt Werbekampagne fort

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert