Statistisches Bundesamt : Viele alleinlebende Männer in Schuldnerberatung

Avatar_shz von 07. Juni 2021, 12:55 Uhr

shz+ Logo
Klienten der Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen waren im vergangenen Jahr besonders häufig alleinstehende Männer.
Klienten der Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen waren im vergangenen Jahr besonders häufig alleinstehende Männer.

Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen haben auch im vergangenen Jahr wieder Hunderttausende in Geldnot geratene Bürger unterstützt. Eine Personengruppe wurde bei ihnen besonders oft vorstellig.

Wiesbaden | Alleinlebende Männer und alleinerziehende Frauen sind 2020 besonders häufig von Überschuldung betroffen gewesen. Von den insgesamt 588.000 Privatpersonen, die in Deutschland wegen finanzieller Schieflage die Hilfe von Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Anspruch nahmen, waren fast ein Drittel (29,9 Prozent) alleinlebende Männer. Alleinerzie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert