Anzeige : Stichtag 30. November: Wer seine Kfz-Versicherung wechseln will, muss jetzt aktiv werden

Auch wenn mit dem Auto unterwegs zu sein mehr Spaß macht als sich mit seiner Kfz-Versicherung zu beschäftigen: ein Vergleich lohnt sich, vor allem finanziell.

Auch wenn mit dem Auto unterwegs zu sein mehr Spaß macht als sich mit seiner Kfz-Versicherung zu beschäftigen: ein Vergleich lohnt sich, vor allem finanziell.

Versicherten bleiben nur noch wenige Tage Zeit, um ihren aktuellen Kfz-Tarif zu prüfen und sich nach einer Alternative für 2021 umzusehen.

Julia Gohde klein.JPG von
19. November 2020, 00:00 Uhr

Itzehoe | Hand auf's Herz, wann haben Sie sich zuletzt mit Ihrer Kfz-Versicherung auseinandergesetzt? War es bei der Neuanschaffung Ihres Autos und danach nicht wieder? Viele Autobesitzer haben ihren unterschriebenen Versicherungsvertrag sauber im Ordner abgeheftet und bewahren ihn seit Jahren vor Staub geschützt bei anderen persönlichen Dokumenten auf. Der Versicherungsbeitrag geht zwei mal jährlich vom Konto ab, im Handschuhfach des Autos liegt ein Zettel mit der wichtigen Telefonnummer, die man anrufen kann, wenn man eine Panne hat – das war's. Ausführlicher beschäftigen sich viele nicht damit. Dabei lohnt sich gerade jetzt einen Blick in die alten Unterlagen zu werfen und zu vergleichen. Denn am 30. November ist die letzte Gelegenheit in diesem Jahr, die Kfz-Versicherung zu kündigen und zum 1. Januar 2021 zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Die Itzehoer Versicherungen erklären, warum das Sinn machen kann.

Teilkasko oder Vollkasko?

Wer mit seinem Auto auf den Straßen unterwegs ist, der ist verpflichtet, mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Ohne geht es nicht. Bei vielen Versicherungen, so auch bei der Itzehoer, geht diese Hand in Hand mit einem Schutzbrief. Er dient dazu, dass der Fahrer bei einer Panne, einem Unfall oder im Falle eines Diebstahls schnell wieder mobil ist. „Auf diese Grundlage kann ein Fahrer dann den für ihn optimalen Versicherungsschutz aufsetzen, wie eine Teil-, oder Vollkasko, den Fahrerschutz oder unseren Rabattschutz“, erklärt Thiess Johannssen, Pressesprecher der Itzehoer Versicherungen. Er empfiehlt, genau abzuwägen, welche Risikoabsicherung man für sein Auto benötigt und welche nicht:

Der Umfang des Versicherungsschutzes muss zu den eigenen Bedürfnissen passen. Niemand sollte über-, aber auch nicht unterversichert sein. Bei der Wahl des Kaskoversicherung sollte man sich darum die Frage stellen, wie hoch im Falle eines Unfalls der Wiederbeschaffungs- oder Reparaturwert des Autos wäre. Die Faustformel ist: Je neuer und teurer das Auto, desto mehr lohnt sich die Vollkasko. Thiess Johannssen, Pressesprecher bei den Itzehoer Versicherungen

„Die Tarifeinstufung erfolgt bei den Itzehoer Versicherungen immer individuell“, erklärt Johannssen. Die Vertrauensleute der Itzehoer, die umfassend beraten, verkaufen nicht einfach Produkte von der Stange, sondern nehmen sich viel Zeit für Fragen, um gemeinsam den Kfz-Tarif zu ermitteln, der perfekt zu den Bedürfnissen des Autobesitzers passt.

Thiess Johannssen, Pressesprecher der Itzehoer Versicherungen
Itzehoer Versicherungen

Thiess Johannssen, Pressesprecher der Itzehoer Versicherungen

 

„Manchen ist es zum Beispiel wichtig, den Versicherungsbeitrag möglichst günstig zu halten. Hier kann eine Selbstbeteiligung Sinn machen. Denn je höher die vereinbarte Selbstbeteiligung in der Kfz-Kasko ausfällt, desto günstiger ist auch der Beitrag. Andere, die viel mit ihrem Wagen unterwegs und darauf angewiesen sind oder gerne neuere Autos fahren, den empfehlen wir unseren Tarif Top Drive. Eine solche Vollkaskoversicherung ist natürlich teurer, bietet aber auch mehr Schutz und hat einen größeren Leistungsumfang“, weiß Johannssen.

Itzehoer Versicherungen: Weitere Details des Kfz-Tarifs Top Drive
  • Neupreisentschädigung & Gerauchtpreisentschädigung: Der Itzehoer TOP-DRIVE-Tarif sorgt dafür, dass bei einem Totalschaden 36 Monate lang nach Kauf kein Wertverlust entsteht. Bei einem Neuwagen erstattet die Itzehoer den Neupreis, beim Gebrauchtfahrzeug die Anschaffungskosten.
     
  • Selbstbeteiligung: Verzicht auf Abzug der Selbstbeteiligung nach drei schadenfreien Jahren
     
  • Autoinhaltsversicherung: Persönliche Gegenstände im Wagen (nicht gewerblich oder beruflich genutzte) sind bei Entwendung in einem nicht einsehbaren und verschlossenen Kofferraum oder Fahrzeuginnenraum
    bis zu einer Summe von 1500 Euro versichert
     
  • Auslandsschadenschutz ist ohne Beitragszuschlag mitversichert
     
  • Zweitwagenbonus für Pkw: Zu dieser Leistung berät die Itzehoer Versicherung persönlich
     
  • Rabattschutz: für alle Fahrer inklusive
     
  • Bonus: Zehn Prozent (im Haftpflicht-Schutz) Bonus ab Schadenfreiheitsklasse 5 und einem schadenfreien Jahr
     
  • GAP-Deckung: Sonderdeckung für geleaste und fremdfinanzierte Fahrzeuge in der Vollkasko
     
  • Direktregulierung in der Vollkasko: Schnell und sicher zur Schadenregulierung unabhängig von der Schuldfrage
     
  • Umwelthilfe: Für jeden abgeschlossenen Kfz-Vertrag mit dem bessergrün-Tarif wird in Schleswig-Holstein ein Baum gepflanzt. Gleichzeitig investiert bessergrün den Beitrag in nachhaltige Kapitalanlagen.

Was sind Rabattschutz und Fahrerschutz?

Während die meisten Autofahrer die Unterschiede zwischen Teil- und Vollkasko kennen, wird es bei den Begriffen Rabattschutz und Fahrerschutz schon schwieriger. Thiess Johannssen bringt Licht ins Dunkel:

Mit dem Itzehoer Rabattschutz haben unsere Mitglieder sowohl in der Kfz-Haftpflicht als auch in der Vollkasko einen Schaden pro Jahr frei. Thiess Johannssen, Pressesprecher bei den Itzehoer Versicherungen
 

„Das heißt, der Fahrer muss nach einem Vorfall nicht fürchten, in eine andere Schadenfreiheitsklasse eingestuft zu werden. Sein Versicherungsbeitrag steigt nicht. Mehr noch: Der Schadenfreiheitsrabatt wird durch den Rabattschutz sogar weiter herabgestuft“, erklärt Johannsen die Vorteile dieser Option. Er empfiehlt, die eigene Kfz-Versicherung im Hinblick auf diese Leistung zu prüfen.

„Außerdem ist manchen Fahrern bei der Wahl ihres Kfz-Tarifs wichtig, selbst optimal geschützt zu sein“, weiß Thiess Johannssen. Hierzu dient der Itzehoer Fahrerschutz, der dann aktiv wird, wenn der Fahrer bei einem durch ihn selbst- oder mitverschuldeten Unfall einen Personenschaden erleidet. Kosten wie Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Umbaumaßnahmen für Barrierefreiheit und Unterhaltszahlungen an Verbliebene werden dann übernommen.

Wer mit dem Gedanken spielt, die letzten Tage des Lockdowns zu nutzen, um sich bis zum 30. November über seine aktuelle sowie alternative Kfz-Versicherungen zu informieren, der kann sich persönlich und unverbindlich von einem der Vertrauensleute der Itzehoer beraten lassen: www.itzehoer.de/jetzt-wechseln.

Gut zu wissen: Wer den 30. November verpasst hat, hat trotzdem noch eine Chance, die aktuelle Kfz-Versicherung kurzfristig zu wechseln oder zu kündigen. Und zwar wenn sich der aktuelle Versicherungsbeitrag aufgrund tariflicher Maßnahmen erhöht (Frist: innerhalb eines Monats nach Zugang der Rechnung, aus der sich die Beitragserhöhung ergibt) oder nach dem Eintritt eines Schadenereignisses (Frist: innerhalb eines Monats nach Beendigung der Verhandlungen über die Entschädigung).

Kontakt Itzehoer Versicherungen

Itzehoer Versicherungen
Itzehoer Platz
25521 Itzehoe

Telefon (Montag-Freitag von 7:30 bis 20 Uhr): 04821 773-0
E-Mail: info@itzehoer.de
Web: www.itzehoer.de


Weiterlesen
: Das Elektroauto versichern – was beim Versicherungsschutz zu beachten ist (Anzeige)

Auch interessant: Direktregulierung als Teil der Kfz-Versicherung: Wer nicht darauf verzichten sollte (Anzeige)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert