Risikoscheu : Anlagestrategie: Einmalanlage oder Sparplan?

Avatar_shz von 06. April 2021, 13:51 Uhr

shz+ Logo
Sparpläne zahlen gegenüber Einmalanlagen nicht unbedingt aus, schlecht sind sie trotzdem nicht.
Sparpläne zahlen gegenüber Einmalanlagen nicht unbedingt aus, schlecht sind sie trotzdem nicht.

Viele Aktienanleger sind risikoscheu. Aus Sorge vor nachgebenden Kursen setzen sie lieber auf Sparpläne statt auf Einmalanlagen. Eine Analyse zeigt: Das zahlt nicht wirklich aus.

Frankfurt/Main | Die Börsen laufen derzeit gut: Allein der Deutsche Aktienindex Dax schaffte es gerade erst über die Marke von 15 000 Punkten. Ein neuer Rekord. Doch Anleger wissen auch: Die Kurse können wieder fallen. Mitunter sogar tief. Viele setzen deshalb auf Sparpläne. Die Idee dahinter: Ein langfristiger Sparplan kann es Anlegern ermöglichen, einen günstiger...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert