Freizeit : Fuchsie ab Spätherbst nur wenig Wasser geben

Fuchsien brauchen ab Spätherbst nur noch wenig Wasser. Sie stellen dann ihr Wachstum ein.
Fuchsien brauchen ab Spätherbst nur noch wenig Wasser. Sie stellen dann ihr Wachstum ein.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Die Fuchsie zählt zu den Klassikern für Balkon und Garten, und auch im Topf ist sie an vielen Orten gut platziert. Die richtige Blumenpflege bekommt die Pflanze, wenn sie ab Herbstende weniger gegossen wird.

shz.de von
24. Oktober 2013, 10:16 Uhr

Während die Fuchsie wächst, braucht sie viel Wasser. Aber ab Spätherbst stellt die Pflanze ihre Aktivitäten ein, und dann reichen ihr sparsame Wassergaben. Das Substrat könne dazwischen antrocken, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf. Ungewöhnlicherweise bevorzugen die aus den Tropen stammenden Fuchsien grundsätzlich kühlere Temperaturen um 16 Grad. Wie alle Topfpflanzen, die ihre Blätter abwerfen, kommt die Fuchsie im Herbst in ein Winterlager.

Fuchsien stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika sowie Neuseeland. Es gibt mehr als 100 Arten und viele Sorten. Die Kelchblätter können verschiedene Farben haben. In Deutschland zählt sie laut Blumenbüro zu den beliebtesten Balkonpflanzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen