zur Navigation springen

Dahlienblüten lassen sich beeinflussen

vom

Bonn (dpa/tmn) - Dahlien bilden entweder viele kleinere Blüten, oder weniger, dafür aber größere. Man kann jedoch die Entwicklung einer großen Blüte beeinflussen, indem man etwas nachhilft.

shz.de von
erstellt am 18.Aug.2013 | 05:33 Uhr

Bonn (dpa/tmn) - Dahlien bilden entweder viele kleinere Blüten, oder weniger, dafür aber größere. Man kann jedoch die Entwicklung einer großen Blüte beeinflussen, indem man etwas nachhilft.

Fördert der Hobbygärtner das Wachstum einer Hauptknospe, entwickelt die Dahlie eine größere Blüte. Darauf weist der Zentralverband Gartenbau in Bonn hin. Denn die aus Knollen wachsenden Dahlien bilden neben der mittleren Triebspitze ein bis drei Nebenknospen. Diese lassen sich ganz einfach vorsichtig mit der Hand herausbrechen.

Während der Blütezeit lässt sich auch die Zahl neuer Blüten deutlich steigern, indem man verblühte Blütenköpfe regelmäßig ausputzt. Die Pflanze wird auf diese Weise daran gehindert, Samen zu bilden - und kann ihre ganze Kraft in neue Knospen stecken.

Ist es länger trocken, sollten Gärtner die Dahlie alle zwei Tage ? am besten am Morgen ? durchdringend gießen, erläutert der Zentralverband. Die Knollenpflanze liebt abgestandenes Wasser, das nicht zu kalt sein darf. Wichtig ist, dass das Wasser nicht auf die Blüten und Blätter kommt.

Ab Mitte August bis Anfang September braucht die Pflanze nur noch sparsam Wasser. Sie bereitet sich dann bereits auf den Winter vor und beginnt, notwendige Reservestoffe in ihrer Knolle einzulagern. Vor den ersten Nachfrösten sollte diese aus dem Boden kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen