Besonderer Dünger notwendig : Blau blühende Hortensien brauchen Hilfe zum Farberhalt

Blaue Hortensien sind eigentlich rosa - aber Stoffe in der Erde färben sie ein.  /dpa-tmn
Blaue Hortensien sind eigentlich rosa - aber Stoffe in der Erde färben sie ein.  /dpa-tmn

Hortensien sind vor allem wegen ihrer intensiven Farbe sehr beliebt. Um die Kolorierung nicht zu gefährden, benötigt die Pflanze einen speziellen Dünger oder einen besonderen Erde-Mix als Grundlage.

shz.de von
11. Juli 2017, 04:19 Uhr

Blau blühende Hortensien verlieren oft ihre Farbe, wenn sie keine Zusatzstoffe erhalten. Daher sollten die Pflanzen einen besonderen Dünger erhalten und in spezieller Hortensien-Erde gedeihen. Dazu raten die Experten von « Living at home » in der Online-Ausgabe der Zeitschrift.

Die Alternative zum besondern Dünger sei Rhododendren-Erde. Oder der Hobbygärtner vermische gewöhnliche Blumenerde mit Aluminiumalaun aus der Apotheke. So lassen sich auch rosafarbene Hortensien blau einfärben.

Blau blühende Hortensien sind eigentlich rosa. Aber sie haben in der Regel den Stoff Delphinidin. Er kann die Blüten blau einfärben, wenn die Pflanze in einem eher sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,0 bis 4,5 gedeiht. Dies lässt sich in anderen Bodenverhältnissen erzielen durch die Spezialerde und den besonderen Dünger.

Tipp der Zeitschrift "Living at home"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert