Blattläuse von Rosen einfach abwischen

 Nicht schön, aber effektiv: Blattläuse lassen sich einfach mit der Hand abwischen. Foto: Frank Rumpenhorst
Nicht schön, aber effektiv: Blattläuse lassen sich einfach mit der Hand abwischen. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin (dpa/tmn) - Bei Blattläusen auf den Blumen greift mancher Hobbygärtner gleich zur Chemiekeule. Dabei gibt es einen einfachen und umweltfreundlicheren Weg, die Schädlinge loszuwerden.

shz.de von
24. Mai 2013, 11:44 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Bei Blattläusen auf den Blumen greift mancher Hobbygärtner gleich zur Chemiekeule. Dabei gibt es einen einfachen und umweltfreundlicheren Weg, die Schädlinge loszuwerden.

Simpel, aber effektiv: Statt zur chemischen Keule zu greifen, können Hobbygärtner Blattläuse von Rosen einfach mit der Hand abwischen. «Ich weiß, schön ist das nicht. Aber so erwischt man schon mal 80 Prozent der Population», sagt Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem. Den Rest fressen Vögel und andere Insekten. «Ich habe auch schon mal meine Rose mit dem Gartenschlauch kräftig abgesprüht.»

Wird der Befall doch stärker, helfen natürliche Spritzmittel. Die Behandlung muss regelmäßig alle zwei bis drei Tage wiederholt werden, sagt die Gartenexpertin. Das gelte besonders, wenn es warm ist, da sich die Populationen dann schneller vermehren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen