Interview zum Klimawandel : Wie Gartenprofi Peter Janke mit Trockenheit umgeht

Avatar_shz von 24. März 2021, 20:20 Uhr

shz+ Logo
2019 veränderte Gartendesigner Peter Janke in seinem Garten die Bepflanzung - weg vom Rasen, der im Sommer vertrocknete, hin zu trockenheitsverträglichen Pflanzen und Sandmulch.
2019 veränderte Gartendesigner Peter Janke in seinem Garten die Bepflanzung - weg vom Rasen, der im Sommer vertrocknete, hin zu trockenheitsverträglichen Pflanzen und Sandmulch.

Wir können nicht so weitermachen wie bisher, denn unser Klima verändert sich bereits. Das merken auch Hobbygärtner. Ein Profi erzählt, wie er auf seinem Grundstück damit umgeht.

Hilden | Gartendesigner Peter Janke hat zwar ein 14.000 m2 umfassendes Grundstück, aber er hat die gleichen Probleme wie Besitzer eines kleinen Gartens. Das Klima in Deutschland hat sich bereits verändert - und er kämpft immer öfter mit fehlendem Regen und anderen Wetterextremen. Darüber schreibt er in seinem neuen Buch. Herr Janke, Ihr Garten hat sich Ihren Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen