Anzeige: Auf der Museumsinsel : Großer Familientag auf Schloss Gottorf mit zahlreichen Aktionen

Während die anderen mit Fiete dem Schlossdrachen auf Schatzsuche sind, kann man sich in der Kunstwerkstatt auf dem Papier austoben.
1 von 2

Während die anderen mit Fiete dem Schlossdrachen auf Schatzsuche sind, kann man sich in der Kunstwerkstatt auf dem Papier austoben.

In mittelalterliche Kostüme schlüpfen, Kronen und Ritterhelme basteln oder alles über Moorleichen erfahren – das können Familien am 23. Februar auf der Schleswiger Museumsinsel.

Avatar_shz von
14. Februar 2020, 00:01 Uhr

Schleswig | Alle zwei Jahre zieht der Familientag an einem Februarsonntag tausende große und kleine Besucher auf die Gottorfer Museumsinsel. Der nächste Termin ist Sonntag, der 23. Februar.

Volles Programm bei familienfreundlichen Eintrittspreisen

Beim vierten Gottorfer Familientag sind Eltern und Großeltern dazu eingeladen, von 10 bis 17 Uhr gemeinsam mit ihren Kindern und Enkelkindern die Museumsinsel Schloss Gottorf zu entdecken. Sie können zusammen mit Prinzessin Anna Dorothea das Schloss und seine Sammlungen erkunden, mehr über die Steinzeit erfahren und spielerisch die Zeit der Germanen kennenlernen.

Alle Aktionen, Führungen und Termine des Gottorfer Familientags in Schleswig sind hier noch einmal online aufgeführt.

Familienfreundlich ist nicht nur das Programm, sondern das sind auch die Eintrittspreise: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren zahlen gar nichts, Erwachsene lediglich einen Euro.

Der Steinzeitexperte Harm Paulsen zeigt, wie die Steinzeitjäger damals aus Knochen und Stein Waffen bauten.
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Der Steinzeitexperte Harm Paulsen zeigt, wie die Steinzeitjäger damals aus Knochen und Stein Waffen bauten.

Mehr als 70 spannende Familienführungen, zahlreiche Mitmachangebote und Experimente für kleine und große Besucher finden statt. Das Team „Bildung und Vermittlung“ hat ein umfangreiches Programm für diesen Tag zusammengestellt.

Einblicke in Archäologie

Bei den Kolleginnen und Kollegen vom Museum für Archäologie und vom Zentrum für Skandinavische und Baltische Archäologie (ZBSA) können Mädchen und Jungen unter anderem Muschelanhänger fertigen, Schieferplatten ritzen, Haselnüsse knacken und Runen zeichnen.

Dr. Ulrich Schmölcke gewährt Einblick in die Archäozoologie des ZBSA, die sich vorrangig mit den Überresten von Tieren aus archäologischen Grabungen befasst.

Scherbe für Scherbe wird eine Vase rekonstruiert.
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/Widera

Scherbe für Scherbe wird eine Vase rekonstruiert.

Die Kunstwerkstatt hat geöffnet und bietet die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Unter anderem können Kronen und Ritterhelme gebastelt werden. Das Landestheater SH führt das Puppenspiel „Die Bremer Stadtmusikanten“ auf.

Das Volksmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ wurde erstmals 1819 in der Sammlung der Gebrüder Grimm veröffentlicht.
Angela Möller

Das Volksmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ wurde erstmals 1819 in der Sammlung der Gebrüder Grimm veröffentlicht.

Es gibt Märchenerzählungen, die Chance, sich mittelalterlich zu gewanden und viel Neues auf der Museumsinsel zu entdecken – mit etwas Glück sogar das kleine Schlossgespenst!

Susanne Schoppmeier ist Märchenerzählerin und wird die schönsten Märchen zum Besten geben.
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Susanne Schoppmeier ist Märchenerzählerin und wird die schönsten Märchen zum Besten geben.

Ab 10.30 Uhr finden halbstündlich kostenlose Führungen zu verschiedenen Themen der Archäologie bis zur Kunst und Kulturgeschichte statt. Ob es nun um die geheimnisvollen Moorleichen gehen soll, die Tiere im Museum spannender sind, das Thema Ritter und Burgen, Tages- und Jahreszeiten im Jugendstil, Zoff im Adel, die Schatzsuche mit dem Schlossdrachen Fiete oder lieber eine Führung auf Arabisch – die Vielfalt des Programms wird mit dieser Aufzählung mehr als deutlich.

Mit Fiete, dem Museumsdrachen, geht es auf der Museumsinsel auf Schatzsuche.
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/Widera

Mit Fiete, dem Museumsdrachen, geht es auf der Museumsinsel auf Schatzsuche.

Für diese Angebote ist am Familientag vor Ort eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldestation befindet sich in der Barockgarderobe unter dem „Hirschsaal“.

#gottorfselfie – im Reifrock und Rittermantel auf Instagram

Der Familientag lädt natürlich geradezu zu Erinnerungsfotos ein. Dazu können die Kinder und Jugendlichen auch in mittelalterliche Kostüme schlüpfen. Und wer mag, der teilt sein schönstes Erlebnis und sein Bild oder seine Bilder unter dem Hashtag #gottorfselfie in den Sozialen Medien.

In Kostümen und der schönen Kulisse des Schloss Gottorf kann das Leben auf der Burg nachempfunden werden.
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/Widera

In Kostümen und mit der schönen Kulisse des Schloss Gottorf kann man das Leben vor vielen Jahren auf einer Burg nachempfinden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert